Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Französische Generalstaatsanwaltschaft fordert fünf Jahre Gefängnis für Ex-Premier Fillon

© AFP 2021 / THOMAS SAMSONFrankreichs Ex-Premierminister Francois Fillon und seine Ehefrau Penelope (Archivfoto)
Frankreichs Ex-Premierminister Francois Fillon und seine Ehefrau Penelope (Archivfoto) - SNA, 1920, 29.11.2021
Abonnieren
Die französische Generalstaatsanwaltschaft hat am Montag nach AFP-Angaben gefordert, den ehemaligen Premierminister des Landes, Francois Fillon, zu fünf Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von 375.000 Euro zu verurteilen.
Die Staatsanwaltschaft hat demnach dabei darauf bestanden, dass Fillon ein Jahr seiner Strafe in einem Gefängnis verbüßt, den Rest unter Hausarrest mit einem elektronischen Armband.
Am 15. November hatte das Pariser Appellationsgericht das Berufungsverfahren im Fall von Fillon eingeleitet.
Im Juni 2020 befand das Pariser Gericht Fillon der Veruntreuung öffentlicher Gelder für schuldig und verurteilte ihn zu fünf Jahren Gefängnis, davon drei auf Bewährung. Fillon wurde außerdem zu einer Geldstrafe von 375.000 Euro verurteilt, er dürfe sich auch ein Jahrzehnt lang für keine Verwaltungsposten bewerben. Auch Fillons Frau Penelope wurde der Mittäterschaft und der Verschleierung der Veruntreuung öffentlicher Gelder für schuldig befunden. Sie erhielt eine Freiheitsstrafe von drei Jahren auf Bewährung und eine Geldstrafe von 375.000 Euro.
Fillons Verteidigung hatte das Urteil für ungerecht gehalten und Einspruch dagegen eingelegt. Das Berufungsverfahren dauert bis zum 30. November.
Katholische Kirche (Archivbild) - SNA, 1920, 05.10.2021
216.000 Pädophilie-Fälle in der französischen katholischen Kirche in den letzten 70 Jahren
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала