Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Es weihnachtet schon: Sechs Fakten zum 1. Advent

CC0 / Gerhard G./ Pixabay / 1. Advent (Symbolbild)
1. Advent (Symbolbild) - SNA, 1920, 29.11.2021
Abonnieren
Mit dem 1. Advent beginnt im Christentum traditionell die Vorweihnachtszeit, in der man sich auf die bevorstehenden Weihnachtstage vorbereitet. Die erste Kerze auf dem Adventskranz ist nun angezündet, und wir präsentieren Ihnen ein paar Fakten und Zahlen, die im Zusammenhang mit dieser Festzeit hierzulande stehen.
Das Besorgen von Geschenken, das Dekorieren von Wohnungen und Häusern, das Backen von Weihnachtsplätzchen oder das Unterschreiben und Frankieren von Postkarten – das alles sowie andere Bräuche gehören zur Adventszeit. Wir haben nun auch einige Fakten und Zahlen über diese Festzeit in Deutschland ausfindig gemacht und präsentieren sie Ihnen.

Weihnachtsgeld

Neun von zehn Tarifbeschäftigten (87,2 Prozent) in Deutschland erhalten in diesem Jahr Weihnachtsgeld. Das sind im Durchschnitt gute 2677 Euro brutto, teilte das Statistische Bundesamt Anfang November mit. Das seien 1,9 Prozent mehr als im Jahr 2020. Damals waren es 2627 Euro. Die Höhe des tariflich vereinbarten Weihnachtsgeldes falle in den einzelnen Branchen sehr unterschiedlich aus.

Kerzen

Im Jahr 2020 wurden hierzulande Kerzen und Lichter im Wert von 143 Millionen Euro produziert, so der nordrhein-westfälische Landesbetrieb Information und Technik Ende Oktober 2021. Mehr als ein Viertel (28,2 Prozent) des entsprechenden einheimischen Produktionswertes wurde demnach in NRW erzielt. Darüber hinaus wurden in Deutschland Kerzen aus mehreren Ländern importiert. In der Top 4 der Herkunftsländer ist Polen mit seinen 99.900 Tonnen Kerzen Nummer eins auf der Liste, geht aus den Angaben des Statistischen Bundesamtes hervor. Weiter folgen die Niederlande (23,9), China (16,2) und Ungarn (10,8) – alle Angaben in tausend Tonnen.
Berlin-Alexanderplatz - SNA, 1920, 25.11.2021
Berlin-Alexanderplatz: Menschen mit Sorgen auf Weihnachtsmarkt – Video

Schoko-Weihnachtsmänner und -nikoläuse

Ohne diese Figuren sind die festlichen Weihnachtstage auch kaum vorstellbar. In Deutschland wurden im Jahr 2020 insgesamt rund 151 Millionen Schokoladen-Weihnachtsmänner und -nikoläuse produziert, so das Portal Statista.

Unterhaltungselektronik als Weihnachtsgeschenk

Die Unterhaltungselektronik ist in Deutschland seit Jahren als Weihnachtsgeschenk sehr beliebt, teilt das Statistische Bundesamt mit und führt einige aussagekräftige Zahlen an. So wurden in den ersten drei Quartalen 2021 solche Geräte im Wert von insgesamt 7,7 Milliarden Euro nach Deutschland importiert, was 878 Millionen Euro mehr gegenüber dem Vorjahreszeitraum sind. Eine besonders große Rolle spiele aber das 4. Quartal für die Einfuhr von Geräten der Unterhaltungselektronik. So entfielen im Jahr 2020 insgesamt 35,4 Prozent der Gesamteinfuhren in diesem Bereich im Wert von 10,6 Milliarden Euro auf das 4. Quartal mit dem Weihnachtsgeschäft.
Weihnachtsmarkt (Symbolbild) - SNA, 1920, 19.11.2021
Bayern verschärft Corona-Maßnahmen: Bars zu, auch Weihnachtsmärkte abgesagt

Weihnachtsbäume

In deutsche Haushalte ziehen laut den Angaben des Portals Statista rund 30 Millionen Weihnachtsbäume jährlich ein. Um den Bedarf zu decken, werden jährlich zu diesen Zwecken über zwei Millionen Bäume nach Deutschland importiert. Im Jahr 2020 wurden zum Beispiel 2,14 Millionen Weihnachtsbäume nach Deutschland eingeführt.

Der beliebteste Weihnachtsbaum

In diesem Jahr waren rund 75 Prozent der in Deutschland verkauften Weihnachtsbäume Nordmanntannen, so das Portal Statista Ende November 2021. Damit haben die Deutschen diese Baumsorte am liebsten als Weihnachtsbaum. Sie hat weiche Nadeln und eine relativ lange Haltbarkeit. Sie kommt eigentlich nicht aus dem Norden, sondern aus dem Kaukasus. Entdeckt wurde diese Tanne im Russischen Kaiserreich, nordöstlich von der kaukasischen Stadt Bordschomi (heute in Georgien) im Jahr 1835 von dem Botaniker Alexander von Nordmann (1803 - 1866). Dank ihrem Entdecker bekam die Tanne ihren Namen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала