Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Vater erstickt sein zwei Monate altes Baby – Neuneinhalb Jahre Haft

© Foto : Staatsgerichtshof des Landes HessenBlick in den Sitzungssaal des Staatsgerichtshofes des Landes Hessen in Wiesbaden
Blick in den Sitzungssaal des Staatsgerichtshofes des Landes Hessen in Wiesbaden - SNA, 1920, 29.11.2021
Abonnieren
Das Landgericht Wiesbaden hat am Montag einen 23-jährigen Vater für den gewaltsamen Tod seines zwei Monate alten Babys zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt.
„Es kann keinen Zweifel daran geben, dass der Angeklagte seine Tochter getötet hat“, sagte die Vorsitzende Richterin der Schwurgerichtskammer bei der Urteilsverkündung.
Zentraler Beweis sei das Obduktionsgutachten gewesen, das „schlimmste Misshandlungen“ dokumentiert habe. Darunter seien bespielsweise Rippenbrüche des Mädchens, ein Bruch der Speiche im linken Arm und frische Knochenabsplitterungen im Bein, so die Richterin.
Grund der Anklage gegen den Mann waren die Ereignisse der Silvesternacht 2020/2021, in der er seine Tochter erstickt haben soll. Er hatte laut eigenen Aussagen nach einer Feier alkoholisiert mit dem Baby im Bett gelegen. Als es zu schreien begann, habe der Angeklagte versucht, das Mädchen zu beruhigen. Als der Säugling auf seine Beruhigungsversuche nicht reagierte, habe er ihm Mund und Nase zugehalten. „Etwas Druck war schon dabei – nicht so fest“, soll der 23-Jährige vor Gericht über die Tat gesagt haben.
Seine Aussage wertete das Gericht als Teilgeständnis. Der Verurteilte sei unreif, habe auch vor der Tat kein rücksichtsvolles Umgehen mit dem Kind gezeigt und sei narzisstisch veranlagt, so die Gutachterin. Den Tod seiner Tochter habe er billigend in Kauf genommen.
Die Staatsanwaltschaft hatte in dem Prozess eine Haftstrafe von elf Jahren und vier Monaten gefordert, die Verteidigung plädierte für eine Bewährungsstrafe. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Polizeipatrouille im Freien (Symbolbild) - SNA, 1920, 28.11.2021
Womöglich Gewaltverbrechen mit Suizid: Vater und vierjähriger Sohn tot in Wald gefunden
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала