Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zehnjährige Haft für IS-Terroristen aus Dinslaken wegen Mordes

CC0 / Pixabay / Justiz (Symbolbild)
Justiz (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.11.2021
Abonnieren
Weil er einen Menschen ermordet hat, ist der IS*-Terrorist Nils D. aus Dinslaken zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Am Freitag sprach das Düsseldorfer Oberlandesgericht ihn auch wegen eines Kriegsverbrechens schuldig.
Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 31-jährige Deutsche in einem Gefängnis des sogenannten Islamischen Staates* in Syrien einen Gefangenen zu Tode gefoltert hatte.
Die Bundesanwaltschaft hatte wegen der besonderen Schwere der Schuld eine lebenslange Haft beantragt. Die Verteidigung forderte Freispruch.
ein syrisches Gefängnis mit IS-Häftlingen (Archivbild) - SNA, 1920, 18.11.2021
Terrorismusexperte spricht sich für Rückführung von IS-Kämpfern nach Deutschland aus
Nils D. war bereits 2016 vom gleichen Gericht als IS*-Terrorist zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Er gehörte der berüchtigten „Lohberger Brigade“ von Salafisten, die sich in Syrien dem IS* angeschlossen hatten.
*Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала