Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Batteriefabrik bei Berlin: Tesla verzichtet auf staatliche Milliardenhilfe

© AP Photo / Michael SohnEingang zur Baustelle einer Tesla-Fabrik in Grünheide
Eingang zur Baustelle einer Tesla-Fabrik in Grünheide - SNA, 1920, 26.11.2021
Abonnieren
Der US-Elektroautobauer Tesla, der auf dem Gelände seiner Autofabrik bei Berlin eine Batteriefertigung bauen will, hat auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe verzichtet. Das teilten das Bundeswirtschaftsministerium sowie Tesla am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur DPA mit.
Die Beihilfe für das Projekt in Grünheide war von der EU-Kommission genehmigt worden.
Den DPA-Angaben zufolge informierte der amerikanische Autobauer das deutsche Bundeswirtschaftsministerium und das Wirtschaftsministerium Brandenburg darüber, dass er eine Teilnahme an dem zweiten europäischen Großvorhaben zur Batteriezellfertigung (EuBatIn) nicht weiter verfolgen möchte. Deshalb habe Tesla den Antrag auf staatliche Förderung für ein transnationales Vorhaben von gemeinsamem europäischem Interesse (IPCEI) für die Batteriefabrik in Grünheide zurückgezogen.
„Tesla hält jedoch weiterhin an seinen Planungen für die Batterie- und Recyclingfabrik in der Gigafactory Berlin-Brandenburg fest“, hieß es. Das Bundeswirtschaftsministerium bestätigte dies: „Die nicht von Tesla genutzten staatlichen Fördergelder stehen nun für andere Vorhaben zur Verfügung.“
Das Brandenburger Wirtschaftsministerium sieht die geplante hochmoderne Batteriezellfabrik am Tesla-Standort Brandenburg als einen Gewinn für das Land. Diese Entscheidung von Tesla führe zu zusätzlicher Wertschöpfung mit Arbeitsplätzen und Strukturentwicklungen.
Tesla-Chef Ilon Musk präsentiert ein neues Modell (Archiv) - SNA, 1920, 12.11.2021
Musk verkauft Tesla-Aktien für rund 700 Millionen US-Dollar
Die Gigafactory Berlin-Brandenburg soll noch in diesem Jahr als die erste Tesla-Produktionsstätte in Europa fertiggestellt werden. Künftig sollen dort Hunderttausende von Fahrzeugen des Model Y und Millionen von Batteriezellen vom Band rollen. Nach Angaben des US-Autobauers wird die Fabrik bei Berlin zudem der erste Standort in Europa sein, der Batteriezellen zusammen mit Elektrofahrzeugen im eigenen Werk herstellt.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала