Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

In nur einem Jahr: Fast halbe Million Menschenleben in Europa durch Covid-19-Impfungen gerettet

© REUTERS / FABRIZIO BENSCHImpfzentrum in Berlin
Impfzentrum in Berlin  - SNA, 1920, 26.11.2021
Abonnieren
Seit Beginn der Corona-Impfungen vor etwa einem Jahr sind allein in Europa mindestens 470.000 Menschen in der Altersgruppe über 60 gerettet worden. Das ergab eine aktuelle Untersuchung des Europa-Büros der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC).
Diese Schätzung zieht demnach nicht jene Fälle in Betracht, die durch die Impfung von Personen unter 60 Jahren gerettet wurden. Auch gehören dazu jene nicht, die durch den indirekten Effekt von Impfungen in Form einer Verringerung der Übertragung gerettet wurden.
Wie der WHO-Regionaldirektor für Europa, Hans Henri Kluge, sagte, hat Covid-19 in Europa zu verheerenden Todesfallzahlen geführt.
„Aber wir können nun kategorisch feststellen, dass ohne Impfungen gegen Covid-19 als Instrument zur Eindämmung der Pandemie deutlich mehr Menschen gestorben wären.“
Zudem bezeichnete Kluge die Impfstoffe gegen Corona als ein Wunder der modernen Wissenschaft. Ihm zufolge zeigt diese Studie, dass sie genau die versprochene Wirkung haben, nämlich Leben retten und einen sehr hohen Schutz vor schwerer Krankheit und Tod bieten. In manchen Ländern wären die Todesfallzahlen ohne die Vakzine doppelt so hoch ausgefallen, so Kluge.
Impfung mit Sputnik V - SNA, 1920, 18.11.2021
Stiko empfiehlt Booster-Impfung für alle ab 18 Jahren
Daher komme es entscheidend darauf an, dass alle Mitgliedstaaten in der Europäischen Region so bald wie möglich eine hohe Durchimpfung in den Risikogruppen erreichten. Länder mit niedrigeren Impfraten müssten auch weiterhin vorrangig die am stärksten gefährdeten Personen immunisieren und die schutzbedürftigen Gruppen so schnell wie möglich schützen.
„Doch die Impfstoffe müssen von einer Reihe vorbeugender Maßnahmen begleitet werden, um die Übertragung niedrig und die Gesellschaft offen zu halten.“
Die Studie, die am Donnerstag im Magazin Eurosurveillance veröffentlicht wurde, war in 33 europäischen Ländern durchgeführt worden.

Corona-Stand in Europa

Seit Dezember 2019 haben die Länder der Europäischen Region der WHO den Angaben zufolge 1.528.140 bestätigte Todesfälle infolge von Covid-19 verzeichnet, 90,2 Prozent davon in der Altersgruppe über 60.
Intensivpatient in Mühldorf - SNA, 1920, 25.11.2021
Traurige RKI-Angaben: Bislang mehr als 100.000 Menschen in Deutschland an oder mit Covid gestorben
Nach WHO-Angaben haben sich (nach dem Stand zum 25. November, 5:35 Uhr MESZ) 84.950.766 Menschen europaweit mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала