Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Neue Corona-Variante aus Süden Afrikas: Erster Fall nun in Israel nachgewiesen

Corona-Test - SNA, 1920, 26.11.2021
Abonnieren
Der erste Fall einer Ansteckung mit der neuen, zuvor in südafrikanischen Ländern entdeckten Corona-Variante ist in Israel nachgewiesen worden. Das gab am Freitag das israelische Gesundheitsministerium bekannt.
Die infizierte Person kehrte demnach aus Malawi nach Israel zurück. Außerdem seien zwei weitere Personen Verdachtsfälle. Derzeit werden laut der Twitter-Mitteilung der Behörde ihre Testergebnisse erwartet. Die Betroffenen seien aus dem Ausland gekommen und nun in Quarantäne.
Ferner heißt es, dass eine epidemiologische Untersuchung für die Feststellung aller möglichen Kontakte der Infizierten eingeleitet worden sei. In allen drei Fällen handle es sich um vakzinierte Patienten. Die Angaben über deren Immunisierung würden derzeit geprüft.
Test auf Coronavirus (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.11.2021
B.1.1.529: Neue Corona-Variante in Südafrika – Großbritannien und Israel schränken Einreisen ein
Eine Sprecherin der Behörde zur Corona-Bekämpfung bestätigte laut DPA, dass es sich um die Variante B.1.1.529 handelt, die aus dem südlichen Afrika stammt.
Israel hatte zuvor aus Sorge vor der neuen Corona-Variante Botswana (Republik Botsuana), Eswatini, Lesotho, Namibia, Südafrika, Simbabwe und Mosambik als „rote Länder“ eingestuft.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала