Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

US-Zerstörer ins Schwarze Meer eingelaufen

© AFP 2021 / PATRICK REILLY / US NAVY / AFPUS-Zerstörer „Arleigh Burke“ (DDG 51) im Mittelmeer (Archiv)
US-Zerstörer „Arleigh Burke“ (DDG 51) im Mittelmeer (Archiv) - SNA, 1920, 25.11.2021
Abonnieren
Der US-Zerstörer „Arleigh Burke“ (DDG 51) ist ins Schwarze Meer eingelaufen. Einer Mitteilung der 6. US-Flotte zufolge handelt es sich um eine „Routine-Patrouille“.
Die US-Marine verwies auf die Gewährleistung von „Sicherheit und Stabilität“ im Einzugsgebiet des Schwarzen Meeres in enger Kooperation mit Nato-Verbündeten.
Das Nationale Verteidigungszentrum Russlands verfolgt nach eigenen Angaben die Fahrt des Zerstörers. „Mittel und Kräfte der Schwarzmeerflotte Russlands kontrollieren die Handlungen des US-Zerstörers ‚Arleigh Burke‘, der lenkbare Raketenwaffen an Bord hat“, sagte ein Marinesprecher.
Kampfschiff der russischen Marine, der Zerstörer „Admiral Tribuz“ (Archivbild) - SNA, 1920, 15.10.2021
Russlands Marine hindert US-Zerstörer an Verletzung russischer Seegrenze
Die Lage in der Region, wo die Nato vor kurzem eine Seeübung absolviert hat, bleibt angespannt, aber unter Kontrolle, hieß es aus Moskau. Die russische Militärführung spricht von einem Versuch, die Ukraine militärisch zu „erschließen“. Präsident Wladimir Putin wirft dem Westen Versuche vor, die Lage im Donbass im Osten der Ukraine zu destabilisieren, indem Kiew mit letalen Waffen versorgt wird und Manöver im Schwarzen Meer abgehalten werden.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала