Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Traurige RKI-Angaben: Bislang mehr als 100.000 Menschen in Deutschland an oder mit Covid gestorben

© AP Photo / Matthias SchraderIntensivpatient in Mühldorf
Intensivpatient in Mühldorf - SNA, 1920, 25.11.2021
Abonnieren
Laut aktuellen Angaben des Dashboards des Robert-Koch-Instituts (RKI) sind in Deutschland bislang mehr als 100.000 Menschen an oder mit Corona gestorben.
Binnen 24 Stunden wurden demnach 351 Todesfälle nachgewiesen. Laut dem aktuellen Stand (06.00 Uhr) lag die Gesamtzahl der Todesopfer im Land bei insgesamt 100.119. Die Zahl der innerhalb eines Tages gemeldeten Corona-Neuinfektionen beläuft sich laut Angaben vom frühen Donnerstagmorgen auf mehr als 75.000. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag demnach bei 419,7.
Die meisten Todesfälle gibt es laut dem Dashboard in der Altersgruppe 80+ zu beklagen, stark betroffen sind auch Menschen im Alter von 60 bis 79.
Coronavirus (Symbolbild) - SNA, 1920, 24.11.2021
Deutschland setzt auf bessere Behandlung von Corona-Spätfolgen
Die meisten Corona-Todesopfer wurden laut RKI im vergangenen Winter mit teils mehr als 1000 gemeldeten Fällen pro Tag verzeichnet.
Laut RKI-Informationen gehen in die Statistik Todesfälle ein, bei denen ein laborbestätigter Corona-Nachweis vorliegt. Demnach sind das sowohl Menschen, die unmittelbar an der Erkrankung verstorben sind, als auch Infizierte mit Vorerkrankungen, bei denen sich die Todesursache nicht abschließend bestimmen lässt.
Grab (symbolbild) - SNA, 1920, 22.11.2021
Daran stirbt Deutschland – Die zehn häufigsten Todesursachen in Zahlen
Im Vergleich zu einigen Industrieländern ist die Zahl der Corona-Todesopfer in Deutschland laut Angaben der Johns Hopkins University niedriger. Beispielweise gab es demnach in Italien bislang mehr als 133.000 Todesopfer und in Frankreich mehr als 119.000. In den USA wurden bisher mehr als 775.000 Todesopfer und in Großbritannien mehr als 144.000 gemeldet.
Impfstoff des US-Herstellers Moderna - SNA, 1920, 24.11.2021
Deutsche Tierärzte wollen sich bei Corona-Impfkampagne einbinden lassen
Das Virus Sars-CoV-2 wurde erstmals Ende Dezember in China entdeckt und breitete sich innerhalb von wenigen Monaten über den Globus aus. Das Epizentrum der neuartigen Krankheit war die Stadt Wuhan in der chinesischen Provinz Hubei. Am 11. März stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch der Infektion als Pandemie ein.
Am 27. Januar 2020 wurde der erste Covid-19-Fall in Deutschland nachgewiesen. Die ersten beiden Todesfälle in Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) wurden in Deutschland laut de.statista am 9. März 2020 gemeldet.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала