Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Grüne einigen sich auf Ministerposten: Habeck soll Vizekanzler werden – Baerbock Außenministerin

© REUTERS / MICHELE TANTUSSIGrünen-Ko-Vorsitzende Annalena Baerbock und Robert Habeck
Grünen-Ko-Vorsitzende Annalena Baerbock und Robert Habeck - SNA, 1920, 25.11.2021
Abonnieren
Grünen-Chef Robert Habeck soll Vizekanzler in einer künftigen Bundesregierung mit SPD und FDP werden. Außerdem wird er Klima- und Wirtschaftsminister, wie die Grünen nach stundenlangen Beratungen im Vorstand am Donnerstagabend mitteilten.
Der frühere Grünen-Chef Cem Özdemir soll in der künftigen Bundesregierung Agrarminister werden. Co-Chefin Annalena Baerbock wird wie erwartet Außenministerin.
Der Fraktionsvorsitzende Toni Hofreiter vom linken Flügel ist nicht Teil des Personaltableaus an Spitzenämtern, über das die 125.000 Grünen-Mitglieder ab diesem Freitag gemeinsam mit dem Koalitionsvertrag abstimmen sollen. Er galt eigentlich als gesetzt, fällt nun aber zugunsten Özdemirs aus. Auch Co-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt ist nicht Teil der Aufstellung.
Das Umweltministerium soll die frühere Bundesgeschäftsführerin Steffi Lemke übernehmen. Die rheinland-pfälzische Klimaministerin Anne Spiegel soll Familienministerin werden – ein Amt, das sie zuvor auf Landesebene ebenfalls schon inne hatte. Die aktuelle Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth soll Staatsministerin für Kultur und Medien werden.
Russland und Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.11.2021
Koalitionsvertrag: Wie hält es die Ampel mit Russland?
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала