Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Dänische Soldaten töten vier Piraten vor westafrikanischer Küste im Golf von Guinea

© AP Photo / Petros KaradjiasDie dänische Fregatte "Esbern Snare" (Archivbild)
Die dänische Fregatte Esbern Snare (Archivbild) - SNA, 1920, 25.11.2021
Abonnieren
Soldaten der dänischen Fregatte „Esbern Snare“ haben bei einem Feuergefecht vier Piraten im Golf von Guinea vor der afrikanischen Westküste getötet. Darüber berichtet das dänische Verteidigungskommando am Donnerstag.
Die Besatzung reagierte demnach auf Informationen über ein erhöhtes Risiko von Piraterie in der Region südlich von Nigeria. Ein von dem Schiff entsandter Hubschrauber, der die Gegend beobachtet habe, habe am Mittwochnachmittag in einem Gebiet, wo sich mehrere Handelsschiffe aufgehalten hätten, ein Motorboot mit acht verdächtigen Männern an Bord entdeckt.
Die dänischen Soldaten hätten die Piraten zum Anhalten aufgefordert. Als diese nicht reagiert hätten, hätten die dänischen Militärs Warnschüsse abgegeben. Die Piraten hätten das Feuer auf dänische Soldaten eröffnet und es sei zu einem Schusswechsel gekommen, bei dem vier Piraten getötet worden seien. Ein weiterer sei verletzt worden. Unter dänischen Soldaten habe es keine Opfer gegeben.
Das Piratenschiff sei gesunken. Die acht Piraten seien an Bord der Fregatte „Esbern Snare“ gebracht worden.
Ende Oktober war die dänische Fregatte in den Golf von Guinea entsandt worden, um die Seewege zu sichern.
Ministerpräsidentin Mette Frederiksen, die in diesen Tagen in der Region zu Gast ist, sollte nach Angaben der Nachrichtenagentur Ritzau die Fregatte während ihrer Reise nach Ghane besuchen. Schließlich sei der Besuch abgesagt worden.
Der Zerstörer „Vize-Admiral Kulakow“ (Archivbild) - SNA, 1920, 26.10.2021
Kurz vor Piraten-Überfall: Russisches Kriegsschiff rettet Containerschiff vor Westküste Afrikas
Der Einsatz der Besatzung der „Esbern Snare“ habe vermutlich konkrete Piratenangriffe auf Schiffe in dieser Region verhindert, so Frederiksen.
Der Golf von Guinea gilt als eine der gefährlichsten Regionen für Handelsschiffe. Nach Angaben des International Maritime Office wurden dort 2020 130 von 135 Geiselnahmen auf See begangen. 195 Piratenangriffe sollen im vergangenen Jahr in der Region verübt worden sein.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала