Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Ich werde dank euch ein anderer Mensch“: Häftling aus Bochum schreibt rührenden Brief an Polizei

© CC0Briefe (Symbolbild)
Briefe (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.11.2021
Abonnieren
Ein 31-jähriger Deutscher, der im Sommer von zwei Bochumer Polizeibeamten festgenommen wurde, hat aus dem Gefängnis einen zu Herzen gehenden Brief geschrieben. Er bedankt sich darin, wie aus einer Pressemitteilung der Polizei am Donnerstag hervorgeht.
„Ich werde dank euch ein anderer Mensch, der ehrlich und seriös zur Arbeit geht und für seinen Sohn ein Vorbild sein wird.“
Ende Juli war der Bochumer mit seinem kleinen Sohn in der Nähe des Bochumer Hauptbahnhofs unterwegs, als er zufällig von zwei Streifenbeamten kontrolliert wurde.
Dabei stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen Betrugs vorlag. Die Polizisten nahmen den Mann fest und brachten ihn in eine Justizvollzugsanstalt (JVA), wo er seine Haft antritt. Von dort erhielt das Polizeipräsidium Ende November einen handgeschriebenen Brief.
„Sehr geehrte Damen und Herren. Ich wollte mich dafür bedanken, dass die (Polizisten) neben meinem Sohn sehr sorgfältig und nett mit mir umgegangen sind“, schrieb der Mann.
Nun kann er nach eigenen Worten in der JVA seine Fehler gut verarbeiten und endlich einen „sauberen Neubeginn“ machen.
Ein junger Mann beim Computerspielen (Archivbild) - SNA, 1920, 13.01.2021
Videospiele und Aggressionen – doch Zusammenhang? Das sagen Experten
„Es war wohl notwendig, dass ich sehe, wie es hier ist, um die Freiheit zu schätzen zu wissen“, berichtet er weiter.
Hintergrund seiner Taten sei seine Spielsucht gewesen. Bei guter Führung werde der 31-Jährige voraussichtlich Anfang kommenden Jahres entlassen, heißt es.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала