Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Sojus-Rakete befördert neues Modul zur ISS – live

© Roskosmos-Pressedienst  / Zur BilddatenbankTrägerrakete vom Typ Sojus-2.1b
Trägerrakete vom Typ Sojus-2.1b  - SNA, 1920, 24.11.2021
Abonnieren
Der russische Teil des ISS erhält ein neues Modul namens „Prichal“. Dieses startet am Mittwoch auf einer Sojus-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur. Der Start lässt sich hier live verfolgen.
Am Mittwoch befördert eine Sojus-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur das „Prichal“-Modul zur Internationalen Raumstation (ISS), wo dieses am Freitag am „Nauka“-Modul andocken soll. Der Start lässt sich hier live verfolgen:
Das Modul „Prichal“ bedeutet übersetzt „Anlegestelle“, was seine Funktion bereits andeutet. Am neuen Modul sollen bis zu fünf Objekte andocken können, wodurch die Zahl von Raumschiffen angehoben werden kann, die am russischen Segment der Raumstation andocken.
Eines der Schiffe, die dort anlegen werden, wird voraussichtlich auch „Orjol“ heißen. Ab 2023 soll das neue Raumschiff ohne Besatzung getestet und im Jahr 2023 dann mit Mannschaft an der ISS andocken. Ab 2025 sind Tests mit einer Mond-Version des Raumschiffs geplant und die erste bemannte Mondlandung zu 2031 angepeilt.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала