Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russisches Militär patrouilliert nun Grenze zwischen Kontrollzonen der USA und Russlands in Syrien

© SNA / Zur BilddatenbankRussisches Militär in Syrien (Archivbild)
Russisches Militär in Syrien (Archivbild) - SNA, 1920, 22.11.2021
Abonnieren
Russische Militärangehörige in Syrien haben begonnen, die Trennungslinien zwischen den Territorien zu patrouillieren, die die Streitkräfte Russlands und die internationale Koalition mit den USA an der Spitze kontrollieren. Dies erklärte der Sprecher des Versöhnungszentrums für die Konfliktparteien, Viktor Kudinow.
„Das ist die Grenze, die das von der internationalen Anti-Terror-Koalition mit den USA an der Spitze kontrollierte Territorium, die Zone ,Osten‘, und die von den russischen Streitkräften kontrollierte Zone ,Westen‘ trennt. Auf diesen Territorien gab es bisher kein Patrouillieren durch die russischen Militärangehörigen“, erläuterte Kudinow.
Der Sprecher betonte, dass sich dort die IS*-Schläferzellen („Islamischer Staat“; auch Daesh) befinden sowie Verstöße gegen syrische Gesetze möglich seien.
Die Hauptaufgabe der Patrouillen dieses Territoriums bestehe in der Demonstration der Präsenz der russischen Streitkräfte. Es sei notwendig, der Bevölkerung zu zeigen, dass die russischen Militärangehörigen da und bereit seien, zu helfen. Im Weiteren können hier laut Kudinow bei einer günstigen Lage humanitäre Aktionen organisiert werden.
Eine Luftabwehranlage in der Nähe von Damaskus (Archivfoto) - SNA, 1920, 12.11.2021
Zehn Jahre Krieg: Syrien spricht von Milliardenschäden für Industrie
In Syrien tobt seit März 2011 ein bewaffneter Konflikt zwischen Regierungstruppen, dem dschihadistischen „Islamischen Staat“ und militanten, bewaffneten Oppositionsgruppen.
Russland hatte 2015 auf Bitte der syrischen Regierung mit einer Anti-Terror-Operation in dem arabischen Land begonnen. Im Dezember 2017 verkündigte der russische Präsident, Wladimir Putin, den Sieg über die Terrormiliz IS in Syrien, fügte aber hinzu, einzelne Widerstandsherde der Islamisten in Syrien könnten noch für einige Zeit bestehen.
US-amerikanischer Angriffsjet F-15E - SNA, 1920, 14.11.2021
NYT: USA verschwiegen Luftangriffe mit Dutzenden Zivilopfern in Syrien
Die US-Streitkräfte kontrollieren illegal die Territorien im Norden und Nordosten Syriens in den Provinzen Deir ez-Zor, al-Hasaka und Rakka (ar-Raqqa), wo sich die größten Erdöl- und Gasfelder befinden. Damaskus bezeichnete mehrmals die Präsenz der amerikanischen Truppen auf seinem Territorium als Okkupation und staatliches Plündern, dessen Ziel es sei, unverblümt das Erdöl zu stehlen.
* Terrororganisation, in Deutschland und Russland verboten
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала