Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Als Protest: Ein Mann schießt mit Pfeil und Bogen auf Rathaus in der Hauptstadt Moldaus

© CC0 / Kim Chungbae/pixabayEin Bogenschütze (Symbolbild)
Ein Bogenschütze (Symbolbild) - SNA, 1920, 22.11.2021
Abonnieren
Aus Protest gegen den abgelehnten Antrag auf ein Visum für die USA hat ein Unbekannter am Montag in der moldauischen Hauptstadt Chisinau versucht, mit Pfeil und Bogen auf das Gebäude der Stadtverwaltung zu schießen, wurde aber von der Polizei gestoppt. Der Vorfall wurde laut Zeugen per Handy aufgenommen. Das meldet der moldauische SNA-Dienst.
Der Bogenschütze schoss mit einem Pfeil auf das Rathaus im Zentrum Chisinaus. Das soll ein Teil seiner Protestaktion gegen den abgelehnten Visumsantrag für die USA gewesen sein, die er bei dem Bürgermeisteramt offiziell beantragt haben soll. In dem Antragsformular hatte er mitgeteilt, dass er mit einem „Haushaltsgegenstand“ protestieren würde.
Der Mann will auch weiter mit seinem Bogen vor allen staatlichen Ämtern Proteste organisieren, auch vor den Gebäuden der Regierung und des Präsidiums, bis er das gewünschte Visum erhält. Vor der US-Botschaft hatte er bereits protestiert, dazu gibt es zunächst aber keine Details. Er soll zudem auch einen Hungerstreik angekündigt haben. Laut der Nationalen Aufsichtsbehörde für öffentliche Sicherheit soll der Bogenschütze erstmal nicht bestraft werden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала