Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Gazprom enttäuscht über Nichterfüllung der Vertragspflichten durch Moldau

Gaspipelines - SNA, 1920, 22.11.2021
Abonnieren
Der russische Gaskonzern Gazprom ist nach eigenen Angaben äußerst enttäuscht darüber, dass Moldau seine Verpflichtungen aus dem Gasliefervertrag, der praktisch zu den Bedingungen der Republik unterzeichnet worden ist, nicht umsetzt.
„Gazprom ist äußerst enttäuscht darüber, dass Moldau seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachgekommen ist“, sagte Gazprom-Sprecher Sergej Kuprijanow am Montag gegenüber einem russischen Fernsehsender.
Vor dem Hintergrund der schwierigen wirtschaftlichen und finanziellen Lage Moldaus habe das Unternehmen beschlossen, einen Vertrag „praktisch zu den Bedingungen der moldauischen Seite, aber mit einem wesentlichen und wichtigen Punkt zu unterzeichnen: Moldau leistet pünktlich die 100-prozentige Bezahlung der laufenden Zahlungen für Gas“, erklärte der Sprecher.

Unterbrechung der Gasversorgung droht

Laut dem Vertrag ist die erste Zahlung am 22. November fällig, das Geld sei aber nicht eingegangen. In diesem Zusammenhang habe das Unternehmen der Republik mitgeteilt, dass es in 48 Stunden die Gaslieferung einstellen würde, wenn es die heute fällige Zahlung nicht erhalten würde, so Kuprijanow abschließend.
Gazprom und das moldauische Unternehmen Moldovagaz hatten Ende Oktober den Vertrag zu russischen Gaslieferungen in die Republik Moldau um fünf Jahre verlängert. Die Lieferungen begannen am 1. November. Die EU-Kommission hatte zudem im Oktober Moldau 60 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, damit das Land die Energiekrise bewältigt.
Gazprom Logo - SNA, 1920, 29.10.2021
Gazprom und Moldau verlängern Gasliefervertrag um fünf Jahre
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала