Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Was ist, wenn ein Angriff auf uns erfolgt?“: Ein neuer Blick auf Corona im ARD-Talk

© AP Photo / Michael SohnARD (Symbolbild)
ARD (Symbolbild) - SNA, 1920, 22.11.2021
Abonnieren
In der 35. „Anne Will“-Talkshow zum Thema Corona haben die Zuschauer die längst gewohnte Performance erlebt: mahnende Gesundheitsexperten vs. Politiker, die jede Schuldzuweisung abwehren. Das Reizwort „Impfpflicht“ fiel dabei auch. Das Wort „Lockdown“ nicht. Neu: Die Pandemie wurde mit einem militärischen Angriff gleichgesetzt.
Nach einem Einspieler mit dem RKI-Chef Lothar Wieler, in dem er von unvermeidlichen weiteren hunderten Corona-Toten und einer „nationalen Notlage“ sprach, schaltete die Talkmasterin die Virologin Melanie Brinkmann mit einer steilen Vorlage ins Gespräch ein: „Wie frustriert sind Sie, dass Ihnen ganz offensichtlich nicht zugehört worden ist?“ Die Expertin nahm den Ball dankbar an: Natürlich sei sie „wahnsinnig frustriert“ dadurch, dass all die Pandemie-Mahnungen und Warnungen der letzten Monate von der Politik weitgehend ignoriert worden seien.

"Wer unter uns ohne Schuld ist..."

Die Letztere war durch Arbeitsminister Hunbertus Heil (SPD) und Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) vertreten. Beide sahen keinen Grund, sich für eventuelle Versäumnisse zu entschuldigen. Heil sah sich offenbar allein schon von seinem Namen verpflichtet, sich dabei auf die Heilige Schrift zu stützen: „Wer unter uns ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein“, erklärte er. Allein schon deshalb wäre es gut, von Schuldzuweisungen Abstand zu nehmen.
Auch Ministerpräsident Hans war bemüht, seine Verantwortung zu relativieren:

„Ich wäre jetzt nicht geneigt zu sagen, wir hätten alles zu 100 Prozent richtig gemacht.“

Ende Oktober hatte er auch den Aufruf von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) unterstützt, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite" aufzuheben, gestand der Politiker. Dies sei aber, wie er heute einsieht, ein „falsches Signal“ gewesen.
Coronavirus in Kiew, Ukraine - SNA, 1920, 12.11.2021
RKI-Chef: „Fünf nach zwölf“ bei Corona – Spahn für 2G plus Test
Umso heftiger legten sich die beiden bei „Anne Will“ – jedenfalls verbal - für den künftigen Anti-Corona-Kampf ins Zeug. Hans meinte etwa, dass nun nicht nur Apotheker, sondern auch Zahn- und sogar Tierärzte in die Impfkampagne einbezogen werden sollten. Und Heil nutzte die TV-Gelegenheit für einen Aufruf zum „Schulterschluss von Staat, Gesellschaft, Bürgerinnen und Bürgern“:
„Lasst euch impfen, wenn ihr es noch nicht gemacht habt! Lasst euch boostern! Wir müssen da gemeinsam als Gesellschaft durch!“
Nach seiner Überzeugung verfüge man jetzt über alle Instrumente, um auf diese vierte Welle adäquat zu reagieren.

Kommt eine Impfpflicht für alle?

Sind aber all diese Instrumente wirklich ausreichend? Mittlerweile ist bekanntlich bereits von schärferen Instrumenten die Rede – etwa von einer Impfpflicht. Bei diesem Punkt war die Talk-Runde nicht so einheitlich. Brinkmann wäre zwar für eine solche Pflicht bei medizinischem und Pflegepersonal. Da aber diese Bevölkerungsgruppe relativ gering sei, wäre dies „nur ein Tropfen auf dem heißen Stein“, denn es seien „die Ungeimpften, die die Pandemie gerade treiben“.

„Wir müssen infektiöse Kontakte reduzieren“, erklärte sie „ Und das müssen wir deutlich mehr und stärker tun in Regionen, wo die Kurve gerade durch die Decke geht.“

Hat die Professorin etwa regionale Lockdowns gemeint? Dieses Reizwort gebrauchte sie allerdings nicht – wie auch sonst keiner in der Runde.
Impfexpress in Frankfurt (Archivbild) - SNA, 1920, 08.11.2021
„Tyrannei der Ungeimpften“: Sondierungen zur allgemeinen Impfpflicht bei „Anne Will“
Für Heil und Hans wäre es noch verfrüht, eine generelle Impfpflicht in Deutschland auf die Tagesordnung zu setzen. Der Ministerpräsident äußerte sich dazu zwar ziemlich verschnörkelt, aber doch recht eindeutig:

„Jetzt sage ich, wenn wir jetzt die Debatte führen, und wir werden die Debatte über eine generelle Impfpflicht führen, dann glaube ich, müssen wir jetzt erstmal unsere politischen Kräfte, bevor wir diese Debatte führen, darauf konzentrieren, wirklich alle zu impfen.“

Der Arbeitsminister sehe momentan in Deutschland kein Konzept für eine „rechtssichere“ Umsetzung einer generellen Impfpflicht. Allein schon deshalb sei das Land noch nicht reif dafür.

"Was ist, wenn ein Angriff auf uns erfolgt?"

Aus welchem Grund auch immer wurde die FDP-Abgeordnete Marie-Agnes Strack-Zimmermann zu einem Corona-Talk eingeladen, wo sie doch als Verteidigungsexpertin gilt und sogar als Verteidigungsministerin in der künftigen Amel-Regierung gehandelt wird. Als eben solche wollte die Politikerin einen Aspekt der Pandemie entdeckt haben, von dem bisher wohl kaum jemand gesprochen hatte:

„Ich glaube, dass wir soziale Verwerfungen haben in einer Form, wo wir noch in Jahren das merken, was gerade passiert", äußerte sie. „Was ist eigentlich, wenn mal ein Angriff auf uns erfolgt - und das ist ja de facto einer -, dass wir gar nicht mehr die Kraft haben, da zusammenzurücken, sondern eine solche Verwerfung haben?"

Und als Verteidigungsexpertin, der der Begriff „Wehrpflicht“ sicherlich geläufig ist, sah sie sich verpflichtet, zu betonen:

„Eine Impfpflicht ist kein Impfzwang.“

Sie hat zwar diese Feststellung nicht weiter erläutert, so manche Bundesbürger, die nun weiß Gott wie lange noch mit 2G und 3G werden leben müssen, betrachten diese Regeln sehr wohl als einen Impfzwang – wenn auch als einen indirekten.
Moderator des TV-Talks „Hart aber fair“ Frank Plasberg - SNA, 1920, 16.11.2021
Ist die Impfpflicht mit Demokratie vereinbar? – Ein harter Zoff im ARD-Talk
Laut DPA-Angaben war dies übrigens die 35. „Anne Will“-Sendung zum Thema Corona. Wie es aussieht, werden die Zuschauer noch etliche weitere Pandemie-Talks erleben müssen. Ob sie etwas in puncto Corona-Bekämpfung etwas bringen – das bezweifeln übrigens auch selbst Studiogäste. Darunter auch Marie-Agnes Strack-Zimmermann:

„Sendungen dieser Art reichen nicht", erklärte sie zum Abschluss ihrer Ausführungen.

Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала