Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Toter und Verletzte bei Anschlag in Jerusalem – Täter erschossen

© AP Photo / Maya AlleruzzoTempelberg in Jerusalem
Tempelberg in Jerusalem - SNA, 1920, 21.11.2021
Abonnieren
Ein 30-jähriger Mann ist während einer Schuss- und Messerattacke in der Nähe des Tempelberges in der Altstadt von Jerusalem getötet und vier weitere Männer sind verletzt worden. Das teilte unter anderem die Zeitung „Israel Hayom“ am Sonntag mit.
Der Vorfall ereignete sich demnach am Kettentor des Tempelberges am Sonntagmorgen. Eines der Opfer wurde im kritischen Zustand in ein örtliches Krankenhaus gebracht, wo es später seinen Verletzungen erlag. Ein weiterer Mann wurde mit mittleren bis schweren Verletzungen ins Shaare Zedeck Medical Center transportiert. Drei Männer erlitten leichte Verletzungen.
Arie Yaffa, einer der Ärzte, der freiwillig bei der Rettungsorganisation „United Hatzolah“ tätig ist, sagte:
„Es gibt einen Verwundeten im kritischen Zustand und einen weiteren Mann mit mittelschweren Verletzungen, aber bei Bewusstsein. Wir leisteten vor Ort erste Hilfe, während wir versuchten, das schwerverletzte Opfer wiederzubeleben, das ins Krankenhaus gebracht wurde.“
Der Tempelberg wurde nach dem Angriff für jüdische Besucher geschlossen, große Kontingente der Sicherheitskräfte trafen am Tatort ein.
Laut der israelischen Polizei eröffnete ein Mann mit einem selbst gebauten „Carlo“-Maschinengewehr das Feuer auf Zivilisten und Sicherheitskräfte in der Nähe des Kettentors, daraufhin wurde er von den Sicherheitskräften erschossen. Der zweite mit einem Messer bewaffnete Attentäter floh vom Tatort und entging der Festnahme.
Beim Eintreffen am Unglücksort sagte der israelische Polizeikommissar Kobi Shabtai, der Täter sei innerhalb von 32 Sekunden neutralisiert worden.
Shabtai informierte Premierminister Naftali Bennett über den Vorfall. Bennett wies die Polizei an, in höchster Alarmbereitschaft zu sein und den Einsatz vor Ort zu verstärken, um weitere Angriffe zu verhindern.
Der Schütze wurde als Fadi Abu Shahidam (42) identifiziert, ein Bewohner des Flüchtlingslagers Shuafat, der der Hamas angehört. Die im Gazastreifen herrschende Bewegung wird von Israel, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft.
Hamas-Kämpfer (Archivbild) - SNA, 1920, 19.11.2021
Britisches Innenministerium verbietet Hamas komplett
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала