Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Brandanschlag auf iranisches Konsulat in Hamburg – Ermittlungen laufen

© AFP 2021 / AXEL HEIMKENiranisches Konsulat in Hamburg (Archivbild)
iranisches Konsulat in Hamburg (Archivbild) - SNA, 1920, 20.11.2021
Abonnieren
In Hamburg haben Unbekannte am Freitagabend laut lokalen Medienberichten einen Brandanschlag auf das iranische Konsulat im Stadtteil Winterhude verübt. Dabei wurde niemand verletzt. Das Motiv der Tat ist noch unklar.
Der Brandsatz wurde demnach gegen eine Stahltür geworfen, die auf das Gelände des Konsulats führt. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. An dem Eingang zum Konsulatsgelände sei Sachschaden entstanden.
Den Angaben zufolge hat ein Augenzeuge gegen 20.40 Uhr die Polizei über die Tat informiert. Er hat nach eigenen Worten gesehen, wie sich vermutlich zwei Männer zügig vom Tatort entfernt hätten.
Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Dabei seien auch zwei Männer in der Nähe angehalten worden, die jedoch nach derzeitigen Erkenntnissen nichts mit der Tat zu tun hätten, teilte die Polizei mit. Das Motiv der Tat werde noch geklärt. Die Polizei schießt auch einen politischen Hintergrund nicht aus.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала