Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Israels Inlandsgeheimdienst verhaftet mutmaßlichen Spion Irans im Haus des Verteidigungsministers

CC BY-SA 2.0 / Mark Probst / Wikimedia CommonsIsraelische Polizei (Archivbild)
Israelische Polizei (Archivbild) - SNA, 1920, 18.11.2021
Abonnieren
Der israelische Inlandsgeheimdienst Schin Bet hat eigenen Angaben zufolge einen im Haus von Verteidigungsminister Benny Gantz beschäftigten Hausmeister wegen Verdachts auf Spionage festgenommen. Der israelische Staatsbürger soll dem iranischen Geheimdienst von sich aus die Mitarbeit angeboten haben.
Die israelische Sicherheitsbehörde hat am heutigen Donnerstag mitgeteilt, im November 2021 gemeinsam mit der Polizei den israelischen Staatsbürger Omri Goren zum Verhör festgenommen zu haben. Dieser sei beim Verteidigungsminister Benny Gantz als Hausmeister beschäftigt gewesen.
„Die Ermittlungen haben ergeben, dass Omri Goren wenige Tage vor seiner Festnahme auf eigene Initiative über ein soziales Netzwerk Kontakt zu einer dem Iran nahestehenden Organisation aufgenommen und angesichts seines Zugangs zum Haus des Ministers vielfältige Hilfsdienste angeboten hatte“, heißt es in der Mitteilung des Schin Bet.
Als Beleg für seine Zugangsmöglichkeiten habe der Hausmeister Bildaufnahmen mehrerer Zimmer aus dem Haus seines Arbeitgebers an die Organisation geschickt, darunter auch Fotos vom Computer des Verteidigungsministers. Darauf habe er im Fall einer Zusammenarbeit mit den Iranern eine Schadsoftware installieren wollen. Staatsgeheimnisse hat der Verdächtige jedoch nicht weitergegeben, weil er laut den israelischen Ermittlern keinen Zugriff auf vertrauliche Informationen hatte.
Das Gebäude der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe - SNA, 1920, 01.10.2021
Für Erdogan spioniert? Ermittlungen gegen in Düsseldorf gefassten Mann mit türkischem Pass
Die Staatsanwaltschaft hat nun Klage gegen Goren erhoben, ein Bezirksgericht wird sich weiter mit dem Fall befassen. Der Verteidigungsminister war in die Ermittlungen nach Auskunft der Behörden eingeweiht. Der Schin Bet, der unter anderem für die Spionageabwehr in Israel zuständig ist, plant nun ein Maßnahmenpaket zur Vermeidung solcher Fälle in der Zukunft.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала