Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zertifizierung für Nord Stream 2 ausgesetzt: Landwirtschaftsminister Schulze warnt vor Folgen

© SNA / Dmitri Leltschuk / Zur BilddatenbankBau der Gaspipeline Nord Stream 2 in Deutschland (Archiv)
Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 in Deutschland (Archiv) - SNA, 1920, 17.11.2021
Abonnieren
Sachsen-Anhalts Landeswirtschaftsminister Sven Schulze hat bei einer Pressekonferenz vor negativen Folgen der aktuell vorläufigen Aussetzung der Zertifizierung für die Gaspipeline Nord Stream 2 durch die Bundesnetzagentur gewarnt.
Mit Hinblick auf die entstandene Situation um die Aussetzung der Zertifizierung für Nord Stream 2 durch die Bundesnetzagentur sagte Schulze in der Landespressekonferenz in Magdeburg, dass „(...) wir noch einen längeren Zeitraum im Zweifelsfall warten müssen, bis Nord Stream 2 ans Netz geht“.
Ferner erläuterte er: „Ich glaube, dass für uns in Europa, weil - das muss man auch wissen - Nord Stream 2 wird das Gas aktuell in erster Linie nach Südeuropa liefern (… „wird nicht alles in Deutschland landen“ …), aber wir haben in Europa eine große Herausforderung, dass viele Gasspeicher relativ leer sind (…)“
Parallell hätten wir ein großes Gasfeld in Groniningen in den Niederlanden, das kaum noch genutzt werden könne; es gebe einen Gasmangel, so Schulze. Er betonte, dass derzeit die Gasspeicher in Russland gefüllt seien.
„Jetzt wird mehr Gas nach Deutschland und Europa fließen, das brauchen wir dringend auch, weil bei uns die Speicher relativ leer sind.“
Er verwies unter anderem darauf, dass „der Gaspreis heute allein aus dieser Entscheidung um circa zehn Prozent wieder gestiegen ist“.
In diesem Zusammenhang warnte der Politiker vor steigenden Preisen und Produktionseinbußen.
Das bedeutet laut seinen Worten, „dass wir uns damit einrichten müssen, dass die Produktion von gewissen Produkten entweder eingeschränkt wird oder nur noch zu extrem teuren Preisen produziert wird“.
„Am Ende ist es heute eine Nachricht, die auch für den Standort Sachsen-Anhalt letzten Endes nicht sehr positiv ist, sondern eher negative Auswirkungen haben könnte.“
„Als großes Problem sehe ich, dass nun sehr sicher feststeht, dass Nord Stream 2 den gesamten Winter nicht zur Verfügung steht“, wurde der Politiker unter anderem von der Zeitung „Volksstimme“ zitiert.
Ein Straßenschild von Nord Stream 2 (Archivbild) - SNA, 1920, 16.11.2021
Russlands EU-Botschafter: Bisher keine Stellungnahme aus Berlin zur Nord Stream 2-Zertifizierung
Die Bundesnetzagentur hatte am Dienstag ihr Verfahren zur Zertifizierung der Nord Stream 2 AG als unabhängige Betreiberin der deutsch-russischen Gasleitung Nord Stream 2 vorläufig ausgesetzt. Zunächst müsse die Betreiberfirma nach deutschem Recht organisiert werden, hieß es. Ohne Zertifizierung ist der Gastransport durch die Pipeline in den deutschen Binnenmarkt nicht zulässig. Das Verfahren soll fortgesetzt werden, wenn die Nord Stream 2 AG eine deutsche Tochtergesellschaft gründet, die sich erneut bewirbt.

Nord Stream 2

Der russische Konzern Gazprom hatte am 10. September die Fertigstellung der Gasleitung Nord Stream 2 bekanntgegeben. Anfang Oktober wurde verkündet, dass der erste Strang der Pipeline bereits mit Gas befüllt worden sei.
Unmittelbar danach hatte der Betreiber der Pipeline eine Zertifizierung als unabhängiger Transportnetzbetreiber bei einer Beschlusskammer der deutschen Bundesnetzagentur beantragt und alle notwendigen Unterlagen eingereicht.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала