Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Großrazzia gegen Drogenhandel in NRW: Durchsuchungen und sechs Festnahmen

Polizeieinsatz (Symbolbild) - SNA, 1920, 17.11.2021
Abonnieren
Die Bundespolizei ist am heutigen Mittwoch mit hunderten Einsatzkräften gegen organisierten Drogen- und Waffenhandel vorgegangen. Insgesamt 47 Objekte in mehreren Städten – darunter Wohnungen, Betriebe und Lagerhallen – sind durchsucht worden, wie die federführende Polizei in Duisburg am Mittwoch mitteilte.
Sechs Männer wurden verhaftet, zwei weitere Verdächtige wurden vorläufig festgenommen. Den Männern zwischen 23 und 39 Jahren wird vorgeworfen, Teil einer Tätergruppe zu sein, die im großen Stil mit Betäubungsmitteln gehandelt und letztere auch selbst angebaut und hergestellt habe. Wie der NRW-Innenminister Herbert Reul der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, haben alle die türkische Staatsangehörigkeit.
„Der heutige Einsatz ist der vorläufige Höhepunkt monatelanger Ermittlungen beim PP Duisburg und das Ergebnis akribischer Arbeit. Den heutigen Erfolg verdanken wir aber auch zahlreichen Unterstützungskräften aus anderen Behörden“, lobte Einsatzleiterin (Kriminaloberrätin) Katharina Karsch die Arbeit aller Beteiligten.
Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un - SNA, 1920, 11.10.2021
Staatlich organisierter Drogenhandel in Nordkorea? Mutmaßlicher Überläufer packt im BBC-Gespräch aus
Bei den Razzien in insgesamt zwölf Städten in NRW (Duisburg, Wuppertal, Herne, Dinslaken, Gladbeck, Essen, Oberhausen, Langenfeld, Ratingen, Hamm, Kamp-Lintfort und Gelsenkirchen) suchte die Polizei nach Beweismitteln. Sie sicherte unter anderem zwei scharfe Schusswaffen sowie Munition, Bargeld in sechsstelliger Höhe, mehrere Kilogramm Marihuana und weitere Substanzen zum Herstellen von Drogen. Bei einer Firma in Essen stießen Polizisten außerdem auf eine im Aufbau befindliche Cannabisplantage. Reul teilte gegenüber der DPA mit, dass das gefundene Amphetamin-Öl zur Herstellung von rund 25 Kilogramm Amphetamin reichen würde. Die Ermittler der Kriminalpolizei wurden bei der Großrazzia von mehreren hundert Einsatzkräften unterstützt, wie zum Beispiel Spezialeinheiten, Einsatzhundertschaften und Diensthundführern.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала