Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Merkel soll nach ihrer Kanzlerschaft neunköpfiges Team bekommen

© REUTERS / HANNIBAL HANSCHKEBundeskanzlerin Angela Merkel (Archiv)
Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archiv) - SNA, 1920, 16.11.2021
Abonnieren
Laut einer Vorlage für den Hauptausschuss des Bundestags soll Angela Merkel nach ihrer Kanzlerschaft ein Büro mit neun Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden.
Ihr neues Team soll aus einem Büroleiter, einem stellvertretenden Büroleiter, zwei Fachreferenten, drei Sachbearbeitern und zwei Fahrern bestehen, hieß es aus dem Bundeskanzleramt. „Die künftige Bundeskanzlerin a.D. wird nach ihrer Kanzlerschaft im Bundesinteresse liegende Aufgaben wahrnehmen, die aus fortwirkenden amtlichen Pflichten resultieren“, so die Begründung. Im Gegenzug für die neuen Stellen würden nicht besetzte Stellen im Bereich des Verteidigungsministeriums eingespart.
Dass ehemalige Bundeskanzler ein Büro und Mitarbeiter vom Staat finanziert bekommen, ist üblich. Altkanzler Gerhard Schröder soll jedoch nach dem Amtsende 2005 zwei Mitarbeiter weniger bekommen haben als Merkel nun bekommen soll.
2019 beschloss der Haushaltsausschuss zudem, dass zukünftige Kanzler und Bundespräsidenten weniger Mitarbeiter bekommen sollen. Dazu gehören ein Büroleiter, zwei Referenten, eine Büro- oder Schreibkraft und ein Fahrer.
Bundeskanzlerin Angela Merkel - SNA, 1920, 12.11.2021
Neuseelands Regierungschefin würdigt Merkel: „Echte Führungspersönlichkeit“ und „sehr guter Mensch“
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала