Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach Marineübungen im Schwarzen Meer: US-Lenkraketenzerstörer auf der Überfahrt zum Mittelmeer

© Wikipedia / U.S. NavyUS-Zerstörer USS Porter
US-Zerstörer USS Porter - SNA, 1920, 16.11.2021
Abonnieren
Der US-Lenkraketenzerstörer „USS Porter“ verlässt das Schwarze Meer und nimmt Kurs auf das Mittelmeer. Das teilte die Sechste US-Flotte am Dienstag auf Twitter mit.
„Der Lenkwaffenzerstörer der Arleigh Burke-Klasse „USS Porter“ (DDG 78) begann am 16. November seine plangemäße Überfahrt in Richtung Süden vom Schwarzen Meer in das Mittelmeer nach der Durchführung von Marine-Operationen und Übungen mit den Nato-Verbündeten und Partnern“, heißt es.
Zuvor hatte das russische Verteidigungsministerium erklärt, dass ab Ende Oktober und Anfang November der Lenkraketenzerstörer „USS Porter“, der Tanker „USNS John Lenthall“ und das Kommandoschiff „USS Mount Whitney“ im Schwarzen Meer eingetroffen seien. Sie hätten dort an gemeinsamen außerplanmäßigen Übungen der US-Streitkräfte mit den Nato-Verbündeten und der Ukraine teilgenommen.
USS Mount Whitney  - SNA, 1920, 15.11.2021
Flaggschiff der US Navy verlässt das Schwarze Meer
Russlands Streitkräfte hatten die Handlungen der USA und ihrer Partner in der Region kontrolliert, da das russische Verteidigungsministerium erklärt hatte, eines der Ziele der USA sei die militärische Beherrschung des Territoriums, und die USA würden die Lage für den Fall einer möglichen militärischen Lösung des Konflikts im Donbass untersuchen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала