Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zwei Russen in Polen wegen illegaler Beförderung verhaftet – Botschaft kommentiert

© REUTERS / HandoutPolnisch-weißrussische Grenze
Polnisch-weißrussische Grenze - SNA, 1920, 15.11.2021
Abonnieren
In Polen sind zwei russische Staatsbürger wegen Organisation der illegalen Migration angeklagt worden. Das teilte die polnische Staatsanwaltschaft am Montag mit.
Der Staatsanwalt der Schlesischen Abteilung für die Bekämpfung der organisierten Kriminalität und Korruption der Staatsanwaltschaft in Kattowitz (Katowice) hat laut der Mitteilung eine Anklageschrift eingereicht, in der zwei russische und ein ukrainischer Staatsbürger der illegalen Beförderung von Migranten aus dem Nahen Osten nach Deutschland beschuldigt werden. Den Angeklagten drohen acht Jahre Haft.
Die polnischen Behörden hätten die russische Botschaft über die Anklage gegen zwei Russen wegen der Organisation illegaler Migration nicht informiert, sagte der offizielle Vertreter der diplomatischen Mission Russlands, Wladimir Alexandrow. Es habe auch keine Anfragen seitens der russischen Staatsbürger in Polen mit der Bitte gegeben, eine konsularische Unterstützung zu leisten, so Alexandrow.
Im Laufe der Ermittlungen, die seit 2020 laufen, sind die Fahrer verhaftet worden, die Migranten transportiert hatten, sowie zwei Tschetschenen, die sich illegal in Polen befanden und die Migrantenbeförderung organisiert hatten. Zwei Verhaftete erklärten sich bereit, mit den Ermittlungsbehörden zu kooperieren, woraufhin sie bei Verhören die Aktivitäten der Gruppe und die von ihren Mitgliedern begangenen Verbrechen preisgaben.
Bundesaußenminister Heiko Maas  - SNA, 1920, 15.11.2021
„Werden unsere Antwort heute geben“: Maas äußert sich zu Sanktionsverschärfung gegen Belarus
Die Situation an der polnisch-weißrussischen Gruppe bleibt angespannt, mehrere Tausende Migranten halten sich an der Grenze auf in der Hoffnung, in die Europäische Union zu gelangen. Polnische und weißrussische Sicherheitskräfte sind mit einem großen Aufgebot im Einsatz.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала