Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mysteriöse Geldüberweisung: Absurder Bankfehler macht Mann in England obdachlos

© CC0 / Detmold/PixabayBauarbeiten (Symbolbild)
Bauarbeiten (Symbolbild) - SNA, 1920, 14.11.2021
Abonnieren
In der britischen Grafschaft Norfolk im Osten von England ist ein älterer Mann ohne Geld und ohne Zuhause geblieben, nachdem ihm seine Bank irrtümlicherweise Geld überwiesen und es daraufhin zurückgenommen hatte. Das teilte die Zeitung „Metro“ am Samstag mit.
Der 54-jährige Alexander Russel war überrascht, als riesige Geldsummen über einen gewissen Zeitraum auf seinem Konto auftauchten.
Er fragte sofort bei der Bank nach, aber erhielt zunächst keine Antwort. Nach mehreren Anfragen wurde ihm schließlich mitgeteilt, dass das Geld aus einer Erbschaft stamme und er es behalten dürfe.
Russel beschloss, das Geld zu investieren und ein Haus für circa 278.000 Euro zu kaufen, um es zu renovieren und daraufhin zu vermieten. Seine eigene Wohnung verkaufte der Mann.
Neun Monate nach den beträchtlichen Geldüberweisungen auf das Konto von Russel stellte die Bank jedoch fest, dass ihr ein Fehler unterlaufen sei, und nahm das Geld zurück, einschließlich zusätzlicher 7000 Euro.
Russel lebe momentan in einem halbverfallenen Haus ohne Heizung und Geld, um Probleme zu beheben, berichtet die Zeitung „Metro“. Als Entschädigung habe ihm Barclays 586 Euro angeboten, was ihn „völlig empört“ habe, so der Handwerker.
„Ich bin seit 40 Jahren ein treuer Kunde, und sie haben mir zweimal klar gesagt, dass ich das Geld ausgeben darf“, sagte er.
„Ich hatte vor, das Haus zu renovieren, um Zimmer auf Airbnb zu vermieten, aber ich muss jetzt arbeiten, um das Geld zu verdienen, und es wird Jahre dauern.“
Russel habe 40 Jahre lang Bankgeschäfte über Barclays abgeschlossen und 586 Euro betrachte er als eine totale Beleidigung. Hätte er das überwiesene Geld ausgegeben, könnte die Bank nichts tun, so der Mann.
Russlands Präsident Wladimir Putin und Sberbank-Chef German Gref - SNA, 1920, 07.11.2021
Chef von Russlands größter Bank sieht Planungsfehler als Hauptursache für Energiekrise in Europa
Ein Banksprecher sagte, Barclays bedauere es, von Russels Erfahrung zu hören. Zusätzliche 7000 Euro mit allen entgangenen Zinsen würden ihm zurückgezahlt, da sie fälschlicherweise abgebucht worden seien. Die Bank forderte die Kunden dazu auf, unerwartete und verdächtige Überweisungen sofort zu melden.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала