Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zwei mittelschwere Erdbeben erschüttern Südiran – Mindestens ein Toter

© AP Photo / IRWIN FEDRIANSYAHErdbeben (Symbolbild)
Erdbeben (Symbolbild) - SNA, 1920, 14.11.2021
Abonnieren
Zwei Erdbeben der Stärke 6,3 haben am Sonntag den Süden des Irans in der Nähe des Hafens von Bandar Abbas erschüttert. Dabei ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen, wie das staatliche iranische Fernsehen mitteilte.
Es handelt sich demnach um einen 22-jährigen Mann in der Hafenstadt Bandar Abbas.
„Zwei Beben der Stärke 6,3 und 6,4 erschütterten den Süden des Irans“, so das Fernsehen unter Berufung auf örtliche Beamte. Über Tote und Verletzte gab es zunächst keine Informationen.
Das Europäische Seismologische Zentrum für den Mittelmeerraum gab die Magnitude 6,5 an und fügte hinzu, dass es von einer vorläufigen Magnitude von 6,1 in einer relativ geringen Tiefe von 10 km heraufgestuft worden sei.
„Das Beben war in mehreren südiranischen Städten in der Provinz Hormozgan zu spüren“, sagte ein Beamter. Rettungsteams sind ihm zufolge in das Gebiet geschickt worden. Das Beben war nach Angaben einiger Anwohner auch über den Golf in Dubai zu spüren.
„Es war im Norden und Osten der Vereinigten Arabischen Emirate ohne Auswirkungen zu spüren“, sagte das Nationale Zentrum für Meteorologie der VAE in einem Tweet.
Der Iran gilt als „Hochrisikogebiet für Erdbeben“. Durchschnittlich gibt es laut Medienberichten ein schwaches Erdbeben pro Tag.
Erdbeben (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.10.2021
Mittelstarkes Erdbeben erschüttert Republik Tuwa in Sibirien
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала