Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Niedersachsen: Panik bei Corona-Kontrollen in Diskothek führt zu mehreren Verletzten

CC BY-SA 2.0 / René Mentschke / Symbolfoto - Polizei im EinsatzPolizeieinsatz in Deutschland (Symbolbild)
Polizeieinsatz in Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 13.11.2021
Abonnieren
Im niedersächsischen Landkreis Cloppenburg ist es in einer Diskothek zu Gedränge und Panik gekommen, als die Polizei Kontrollen im Zusammenhang mit der Corona-Impfung durchgeführt hat. Mehrere Verletzte sind gemeldet worden. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor.
Der Vorfall ereignete sich demnach am Freitagabend, als die Polizei die Einhaltung der Corona-Regelungen in Kneipen und Diskotheken prüfte. In Friesoythe stellte die Polizei fest, dass die Besucher ohne Kontrolle ihres Impfstatus reingelassen worden waren. Außerdem befanden sich zu viele Besucher in der Diskothek. Aus diesem Grund wurde sie umgehend geschlossen. Während des großen Polizeieinsatzes wollten die Besucher und Besucherinnen die Diskothek verlassen, dabei kam es zu einem Gedränge im Eingangsbereich, was Panik auslöste.
Eröffnung der Karnevalssession in Köln - SNA, 1920, 12.11.2021
Eröffnung der Karnevalssession in Köln: Mehr als 1000 Strafanzeigen und zahlreiche Kräfte im Einsatz
Unverzüglich wurden die Notausgänge geöffnet. Rettungskräfte und die psychosoziale Notfallversorgung trafen vor Ort ein, um die notwendige Hilfe zu leisten. Es blieb bei vereinzelten Fällen von Ohnmacht und Hyperventilation. Der Einsatz vor Ort dauerte bis etwa 4.00 Uhr, gegen den Veranstalter wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Darüber hinaus werden andere rechtliche Schritte in Betracht gezogen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала