Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nato-Ukraine-Manöver im Schwarzen Meer: Moskau spricht von „Bedrohung für regionale Sicherheit“

© SNA / Alexey MayshevDas russische Verteidigungsministerium
Das russische Verteidigungsministerium - SNA, 1920, 13.11.2021
Abonnieren
Russlands Verteidigungsministerium hat auf die gemeinsame Übung der USA und weiterer Nato-Mitgliedsstaaten mit der Ukraine im Schwarzen Meer reagiert und diese als eine Bedrohung für die Sicherheit in der Region bezeichnet.
„Die durch nichts provozierte aggressive militärische Aktivität der USA und der Nato-Staaten in der Schwarzmeerregion und zudem das Involvieren der Schwarzmeerstaaten stellt eine Bedrohung für die regionale Sicherheit und strategische Stabilität dar“, teilte die Behörde in einer Stellungnahme mit.
Das Verteidigungsministerium in Moskau teilte weiter mit, dass der Lenkwaffenzerstörer „USS Porter“ und das Führungsschiff „USS Mount Whitney“ der U.S. Navy eine Reihe gemeinsamer Übungen mit den Schiffen aus der Türkei, Rumänien und der Ukraine in den internationalen Gewässern vor der rumänischen Küste durchgeführt und einen Anlauf des Hafens von Constanta (Rumänien) gemacht hätten.
Russische Kriegsschiffe – der Lenkwaffenkreuzer „Moskwa“und die Fregatte „Admiral Essen“ sowie das Patrouillenschiff „Pawel Dershawin“ – würden die Aktivitäten der U.S. Navy im Schwarzen Meer verfolgen.
„Die aktiven Operationen der Schiffsgruppe der U.S. Navy und der Luftaufklärungsflüge der Luftstreitkräfte der Nato haben sich verschoben und werden im nordwestlichen Teil des Schwarzen Meeres durchgeführt“, teilte die Behörde weiter mit.
Nach Angaben des Ministeriums wurden im zentralen und im nordwestlichen Teil des Schwarzen Meeres Flüge von drei Patrouillenflugzeugen P-8A „Poseidon“ der US-Marine und einem Aufklärungsflugzeug C-160G „Gabriel“ der französischen Luftwaffe registriert, die vom Luftwaffenstützpunkt auf der italienischen Insel Sizilien beziehungsweise von einem Stützpunkt in Rumänien gestartet waren. Außerdem seien US-amerikanische Aufklärungsjets RC-135 entdeckt worden, die von der griechischen Insel Kreta in die Luft abgehoben hätten, und eine Aufklärungsmaschine U-2S, die von Zypern gestartet sei.
Die U-2S habe die Aufklärung aus dem Luftraum der Ukraine und dem nordwestlichen Teil des Schwarzen Meeres durchgeführt“, hieß es.
Ein Flugzeug des Typs P-8 Poseidon der U.S. Navy (Archivbild) - SNA, 1920, 12.11.2021
Russische Armee registriert sechs Nato-Aufklärungsflüge über Schwarzem Meer
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала