Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach Fund von Keimen: Trinkwasser am BER-Flughafen wieder sauber

© CC0 / insightzaoya / PixabayTrinkwasser (Symbolbild)
Trinkwasser (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.11.2021
Abonnieren
Am Berliner Flughafen BER sind in der vergangenen Woche bei einem Routinetest Keime im Trinkwasser entdeckt worden. Im Laufe von zehn Tagen hat das Wasser nach Hygienevorschriften nicht zum Trinken verwendet werden können. Entwarnung haben die Flughafenbehörden erst am Freitag gegeben.
Wie der offizielle Twitter-Account des BER-Flughafens am 2. November mitteilte, wurden im Hauptterminal coliforme Bakterien gefunden. Die Ursache für die Verunreinigung war der Mitteilung zufolge unklar. Das Wasser in allen Sanitäreinrichtungen des Terminals 1 sowie des Regierungsterminals sollte vorübergehend nicht als Trinkwasser genutzt werden. Betroffen waren auch das Gebäude der Bundespolizei und die ILA-Messehallen.
Nach zehn Tagen wurde berichtet, dass die Leitungen gespült und das Wasser anschließend nochmals getestet worden sei. Weitere Spülungen seien jedoch für die ILA-Messehallen und das Gebäude der Bundespolizei notwendig, hieß es.
Coliforme Bakterien kommen sowohl im Darm als auch in der Natur vor. Die Keime können Magen-Darm-Erkrankungen etwa mit Durchfall oder Erbrechen verursachen.
BER Terminal 5 - SNA, 1920, 01.11.2021
BER-Chefin: Geld des Flughafens reicht nur bis Anfang 2022
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала