Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Emotionen waren überwältigend“: Tiger-Begegnung auf Autobahn in Russlands Fernem Osten

© SNA / Witali Anjkow / Zur BilddatenbankEin Sibirischer Tiger (Symbolbild)
Ein Sibirischer Tiger (Symbolbild) - SNA, 1920, 11.11.2021
Abonnieren
Autofahrer sind einem Sibirischen Tiger auf einer Autobahn im russischen Fernen Osten begegnet. Ein Video von dem unerwarteten Treffen hat das Amurtiger-Zentrum am Donnerstag veröffentlicht, eine gemeinnützige Organisation, die sich mit der Untersuchung und Förderung der gefährdeten Tierart beschäftigt.
Der Vorfall ereignete sich in der vergangenen Woche auf der Autobahn Wladiwostok – Ussurijsk.
In ihrem Kommentar zum Video bezeichneten die Mitarbeiter des Zentrums die Begegnung als bemerkenswert: Das Gebiet an der Autobahn zwischen Wladiwostok und Chabarowsk sei dicht besiedelt. Zudem verlaufe eine Strecke der Transsibirischen Eisenbahn entlang der Autobahn.
Diese großen Verkehrsadern und zahlreiche Gebiete würden eine Art Hindernis darstellen, das die Tiger kaum überwinden könnten, so die Mitarbeiter des Zentrums. Diese Sperre schneide eine Gruppe von Tieren von der im Hochgebirge Sichote-Alin lebenden „Hauptpopulation“ der Tiger ab.
Wissenschaftler hätten jedoch festgestellt, dass einzelne Tiere genug Mut haben, um die dank den Menschen entstandene Sperre zu überwinden. „Der Tiger, dem die Menschen letzte Woche begegnet sind, scheint das Gleiche tun zu wollen“, hieß es.
Das Video zeigt einen Tiger, der bei Nacht an den Straßenrand kommt. Einer der Insassen im Auto, von dem das Tier gefilmt wurde, bittet den Fahrer, anzuhalten. Später kann man hören, wie er die Schönheit des Tieres bewundert.
Ein Tigerjunges (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.10.2021
Russische Tierschützer retten Tigerbaby aus Falle
Die Mitarbeiter des Amurtiger-Zentrums haben allerdings davor gewarnt, dass sie alle Schimpfwörter des Originaltons durch Tigergebrüll ersetzt haben. „Bitte verurteilen Sie die Kerle nicht zu hart für ihre Sprache – ihre Emotionen waren überwältigend“, hieß es.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала