Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Pentagon-Sprecher: USA werden im Schwarzen Meer nach eigenem Ermessen operieren

© AFP 2021 / DREW ANGERERPentagon-Sprecher John Kirby
Pentagon-Sprecher John Kirby - SNA, 1920, 10.11.2021
Abonnieren
Die USA wollen laut dem Pentagon-Sprecher, John Kirby, ihre Operationen im internationalen Raum und in Gewässern nach eigenem Ermessen fortsetzen.
Auf die Frage bei einem Briefing in Washington, wie er die Berichte über verstärkte militärische Aktivitäten der USA und der Nato im Schwarzen Meer kommentieren würde, sagte der Pentagon-Sprecher: „Wir führen Operationen mit Nato-Verbündeten und natürlich auch unilateral durch, das haben Sie gesehen. Wir werden weiterhin im internationalen Luftraum und in internationalen Gewässern fliegen, segeln und operieren, wie wir es für richtig halten... Wir reden hier, und es sind mittlerweile einige Schiffe der US-Marine im Schwarzen Meer. Ich denke, das ist ein wichtiger Grundsatz, den es zu wahren gilt.“

Nato-Manöver im Schwarzen Meer

Am Dienstag hatte das russische Verteidigungsministerium erklärt, dass das Pentagon das Schwarze Meer als „ein mögliches Kampfgebiet“ für den Fall erkunde, dass Kiew eine gewaltsame Lösung im Donbass vorbereite. Hier finde eine „militärische Erschließung des ukrainischen Territoriums“ statt, hieß es.
Ende Oktober waren die amerikanischen Schiffe „USS Porter“ und „USS Mount Whitney“ ins Schwarze Meer eingelaufen, um an einem Manöver der Nato und ihrer Verbündeten teilzunehmen. Nach deren Eintreffen führte Russland seinerseits eine Militärübung zur Suche und Vernichtung von U-Booten eines fiktiven Gegners durch. Daran beteiligten sich die zwei U-Bootjäger „Jeisk“ und „Kassimow“ sowie Hubschrauber Ka-27M.
Am Mittwoch teilte das russische Verteidigungsministerium außerdem mit, es habe ein amerikanisches Flugzeug vom Typ E-8C entdeckt, das über dem Schwarzen Meer nahe der russischen Grenze geflogen sei. Der Flug dauerte fünf Stunden und 13 Minuten.
Der Lenkwaffenkreuzer ‚Moskwa‘ - SNA, 1920, 10.11.2021
Russische Schiffe verfolgen Aktivitäten der US-Marine im Schwarzen Meer – Verteidigungsministerium
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала