Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Wegen Streit um Passwort: 17-Jähriger sticht auf jüngeren Bruder ein

© CC0 / Max PixelMesser (Symbolbild)
Messer (Symbolbild) - SNA, 1920, 10.11.2021
Abonnieren
In Oberösterreich ist ein Streit zwischen zwei minderjährigen Brüdern blutig ausgegangen. Der Ältere soll den Jüngeren niedergestochen haben, weil dieser ein Handypasswort nicht preisgeben wollte.
Das Drama spielte sich am Dienstagnachmittag in der Wohnung einer Familie in Wels ab, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte sich der 15-Jährige geweigert, seinem Bruder ein Passwort zu verraten. Daraufhin soll der 17-Jährige zu einem Küchenmesser gegriffen und seinen Bruder im Brustbereich verletzt haben.
Laut Informationen der Kronen-Zeitung ging es dabei um das Geheimwort zum Handy der Mutter der beiden. Der Verletzte konnte aus der Wohnung flüchten und fand bei seiner Nachbarin Hilfe, die die Polizei alarmierte. Die herbeigerufenen Beamten nahmen den mutmaßlichen Messerstecher fest.
Messer-Angreifer in Oslo von Polizei erschossen - SNA, 1920, 09.11.2021
Oslo: Mann verletzt Polizisten mit Messer und wird erschossen
Gegen ihn wurde ein Betretungs- und Annährungsverbot ausgsprochen sowie ein vorläufiges Waffenverbot verhängt. „Bei der Einvernahme zeigte sich der 17-Jährige geständig“, teilte die Polizei mit. Die Staatsanwaltschaft Linz ordnete die Einlieferung in die Justizanstalt Linz an.
Ähnlich war es vor kurzem bei einem Streit zwischen zwei Brüdern in Süddeutschland zugegangen. In Stuttgart hatte die Polizei im September nach eigenen Angaben einen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, seinen älteren Bruder mit einem Messer verletzt zu haben.
Ermittlungen zufolge soll der 24-Jährige kurz nach Mitternacht an der Haustür seines 29-jährigen Bruders geklingelt haben. Nachdem dieser öffnete, soll der Jüngere den Älteren unvermittelt mit einem Messer verletzt haben. Anschließend flüchtete der 24-Jährige. Der Verletzte musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Tatverdächtige war zuerst flüchtig, konnte dann aber an seiner Wohnanschrift festgenommen werden.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала