Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Erster Evakuierungsflug der Bundesregierung aus Kabul seit Bundeswehr-Luftbrücke

© AFP 2021 / AAMIR QURESHIAfghanen und Bürger anderer Länder verlassen Afghanistan (Archiv)
Afghanen und Bürger anderer Länder verlassen Afghanistan (Archiv) - SNA, 1920, 10.11.2021
Abonnieren
Die Bundesregierung hat einen ersten Evakuierungsflug aus Kabul seit der Bundeswehr-Luftbrücke im vergangenen August organisiert.
Wie das Auswärtige Amt am Mittwoch auf Twitter mitteilte, wurden deutsche Staatsbürger, ehemalige Ortskräfte und weitere schutzbedürftige Afghanen mit einer Chartermaschine aus der afghanischen Hauptstadt in Sicherheit gebracht - insgesamt 329 Menschen, inklusive der Familienangehörigen.
Nach der Machtübernahme in Afghanistan durch die radikalislamischen Taliban hatte die Bundeswehr in elf Tagen mehr als 5300 Deutsche, Afghanen und Staatsbürger anderer Länder mit Militärtransportern ausgeflogen. Die Aktion endete kurz vor dem Abzug der letzten US-Soldaten aus Afghanistan.
Das Außenministerium Russlands (Archiv) - SNA, 1920, 08.11.2021
Treffen „der erweiterten Troika“: Moskau kündigt Verabredung für Afghanistan an
Anfang Oktober hatten knapp 25 000 Afghanen, darunter 17 800 ehemalige Ortskräfte von Bundeswehr oder Bundesministerien inklusive ihrer Familienangehörigen eine Aufnahmegenehmigung für Deutschland erhalten. Seit dem Ende der Luftbrücke schafften es bisher nur etwa 2000 Menschen mit deutscher Hilfe außer Landes - die meisten davon auf dem Landweg in Nachbarländer wie Usbekistan oder Pakistan.
Zudem wurden nach Angaben des Auswärtigen Amtes bis zum ersten eigenen Charterflug der Bundesregierung 384 Menschen mit Maschinen anderer Länder aus Afghanistan ausgeflogen.
Afghanische Flüchtlinge weltweit

Von den 2,6 Millionen (Ende 2020) afghanischen Flüchtlingen leben fast 90 Prozent (über 2,2 Millionen) als registrierte Flüchtlinge in den Nachbarländern Pakistan (über 1,4 Millionen) und Iran (780.000), teilte das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR auf seiner Seite mit. Die weiteren drei Länder mit den meisten afghanischen Flüchtlingen sind Deutschland (148.000), Österreich (40.000) und Frankreich (32.000).

ExpandierenMinimieren
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала