Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

DFB: Süle und vier weitere Nationalspieler in Quarantäne

© REUTERS / Ognen TeofilovskiNiklas Süle (Vordergrund) mit Thomas Müller (Archivfoto)
Niklas Süle (Vordergrund) mit Thomas Müller (Archivfoto) - SNA, 1920, 09.11.2021
Abonnieren
Wenige Tage vor dem WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Liechtenstein ist Bayern-Profi Niklas Süle positiv auf das Coronavirus getestet worden. Neben ihm haben sich vier weitere Nationalspieler in Quarantäne begeben, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mitteilte.
Niklas Süle sei trotz der vollständigen Impfung positiv auf Covid-19 getestet und umgehend isoliert worden, hieß es vom DFB. Der Spieler sei aktuell symptomfrei.
Neben ihm mussten auf Anweisung des Gesundheitsamts vier weitere Spieler im Quartier des DFB-Teams in Quarantäne: Karim Adeyemi, Serge Gnabry, Joshua Kimmich und Jamal Musiala. Sie seien trotz negativen Tests im Rahmen der Kontaktverfolgung als Kontaktpersonen eingestuft worden.
„Alle fünf Spieler verlassen das Teamquartier nun einzeln und begeben sich zu ihren Wohnorten.“ Alle weiteren Spieler der Nationalmannschaft wurden laut dem DFB wie das Trainerteam negativ getestet und bereiten sich wie geplant auf die beiden WM-Qualifikationsspiele vor.
Timo Werner and Thomas Muller bei EM-Qualifikation gegen Nordmazedonien - SNA, 1920, 11.10.2021
4:0 gegen Nordmazedonien: Deutsche Nationalmannschaft für Fußball-WM 2022 qualifiziert
„Diese Nachricht ist so kurz vor den abschließenden beiden Spielen in der WM-Qualifikation sehr bitter - für das Trainerteam wie für die gesamte Mannschaft“, kommentierte Oliver Bierhoff, Direktor Nationalmannschaften und Akademie.
„Aber die Gesundheit geht selbstverständlich vor. Ich wünsche dem positiv getesteten Spieler schnelle Genesung und dass er weiterhin symptomfrei bleibt.“
Im Kreis der Nationalmannschaft hat der Positivtest von Süle für großen Wirbel gesorgt: Wie die Nachrichtenagentur DPA berichtet, sagte Bundestrainer Hansi Flick das geplante Training in Wolfsburg am Vormittag ab.
Die WM-Qualifikation hat die Nationalmannschaft bereits geschafft. Am Donnerstagabend bestreitet sie ihr letztes Heimspiel in der WM-Qualifikation in Wolfsburg gegen Liechtenstein. Anschließend steht noch die Partie am Sonntag in Eriwan gegen Armenien an. Außer den fünf Quarantäne-Spielern fallen Florian Wirtz und Nico Schlotterbeck wegen muskulärer Probleme aus.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала