Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Weißrusslands Grenzausschuss: Tausend Flüchtlinge nähern sich polnischer Grenze – Polen alarmiert

© SNA / Wiktor TolotschkoWeißrusslands Grenze zu Polen
Weißrusslands Grenze zu Polen - SNA, 1920, 08.11.2021
Abonnieren
Eine zahlreiche Gruppe von Flüchtlingen bewegt sich momentan in Richtung der polnischen Grenze. Das teilte der weißrussische Grenzausschuss auf Telegram am Montag mit.
Polnische Grenzschutzbeamte berichteten laut dem Ausschuss wiederholt, wie sie Tausende Migranten an die Grenze zu Weißrussland getrieben hätten.
„Die Flüchtlinge wurden durch die Gleichgültigkeit und die menschenverachtende Haltung der polnischen Behörden zu so einem Schritt veranlasst“, so der Grenzausschuss.
Die weißrussische Seite ergreife alle notwendigen Maßnahmen, um ein reibungsloses Funktionieren von internationalen Verkehrskanälen zu gewährleisten und die Sicherheit der Menschen zu garantieren, so der Grenzausschuss.
Viele Videos kursieren in den sozialen Netzen, wo Hunderte von Menschen mit Kindern die Autobahn entlang wandern.

Reaktion aus Polen

Aus einem offiziellen Bericht der polnischen Terriorialverteidigungskräfte auf Twitter geht hervor, dass die Kampfbereitschaft der Verteidigungskräfte wegen der Situation an der Grenze zu Weißrussland erhöht wurde.
Polen erhöhte die Zahl der Soldaten und Polizeibeamten an der Grenze. Über 12.000 polnische Soldaten sind laut dem Verteidigungsministerium momentan im Einsatz.
Mariusz Kaminski, der polnische Minister für Inneres und Verwaltung, twitterte, dass sie die Situation im Grenzübergang Kusnitsa mehrere Tage lang überwachen würden und auf jedes Szenario verbereitet seien.
Zuvor hatte der polnische Geheimdienstkoordinator, Stanislaw Zaryn, erklärt, dass Weißrussland einen Transfer von zahlreichen illegalen Migranten vorbereite.
„Sehr besorgniserregende Informationen von der Grenze. (…) Der größte Versuch einer militärischen Invasion nach Polen hat begonnen“, twitterte er.
Seinem Beitrag fügte er ein Video von der weißrussischen Seite hinzu, das zeigt, wie eine Gruppe von Hunderten Menschen mit Gepäck die Autobahn entlang geht. Darunter sind auch Frauen und Kinder.
Außer den Soldaten seien auch die Antiterrorkräfte mobilisiert worden. Das erklärte der stellvertretende Minister für Inneres und Verwaltung, Maciej Wasik, im polnischen Fernsehen am Montag.
Seit 2. September gilt der Ausnahmezustand in den polnischen Gemeinden an der Grenze zu Weißrussland. Mit dem Zutrittsverbot für Menschenrechtsorganisationen und Journalisten will die polnische Regierung verhindern, dass Migranten von polnischer Seite aus beim Grenzübertritt unterstützt werden. In der Grenzregion hatte es bereits mehrere Todesfälle unter Migranten gegeben.
Syrische Migranten in Lewosze, Polen - SNA, 1920, 01.11.2021
Polen verweigert Hilfsorganisation Zugang zu Migranten an Grenze zu Weißrussland
Der weißrussische Präsident, Alexander Lukaschenko, hatte Ende Mai angekündigt, dass sein Land Migranten nicht mehr an der Weiterreise in die EU hindern werde – als Reaktion auf verschärfte westliche Sanktionen. Mitte September kündigte der weißrussische Staatschef an, sein Land sei bereit, mit dem Westen über illegale Migration zu sprechen, aber nur, wenn die Sanktionen gegen Minsk aufgehoben würden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала