Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Im Interesse aller Parteien“: USA für Beibehaltung des Status Quo in Taiwan

© REUTERS / ANN WANGEine taiwanesische Flagge wird von einem Chinook-Hubschrauber während einer Probe für die bevorstehende Feier zum Nationalfeiertag in Taipeh, Taiwan, getragen (7. Oktober 2021)
Eine taiwanesische Flagge wird von einem Chinook-Hubschrauber während einer Probe für die bevorstehende Feier zum Nationalfeiertag in Taipeh, Taiwan, getragen (7. Oktober 2021) - SNA, 1920, 07.11.2021
Abonnieren
Nach Angaben des nationalen Sicherheitsberaters Jake Sullivan bemüht sich die US-Regierung, den Status quo in Bezug auf Taiwan aufrechtzuerhalten. Denn dies soll im Interesse aller Parteien liegen.
„Die Vereinigten Staaten glauben, dass der Status quo in Taiwan den Interessen Chinas, Taiwans und der Vereinigten Staaten sowie den Interessen der regionalen Sicherheit und Stabilität gedient hat“, sagte Sullivan am Sonntag gegenüber CNN.
Er betonte, Washington halte sich weiterhin an den Taiwan Relations Act und lehne einseitige Änderungen des Status quo ab.
Die USA seien besorgt über die jüngsten chinesischen Aktivitäten, die „die Sicherheit und Stabilität der Beziehungen zwischen China und Taiwan bis zu einem gewissen Grad erschüttert haben“, so der Berater abschließend.
Die Situation um Taiwan hat sich in den letzten Wochen verschärft, da Washington zugesagt hat, die Insel im Falle einer Aggression dagegen zu schützen, und zwei Milliarden Dollar Militärhilfe für Taipeh angekündigt hat. Gleichzeitig bestätigte Taiwan die Präsenz amerikanischer Truppen auf seinem Territorium.
Im Oktober hatte der chinesische Staatspräsident Xi Jinping zu einer friedlichen Wiedervereinigung mit Taiwan aufgerufen. Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen hatte den Aufruf jedoch entschieden zurückgewiesen.
Taiwan, das sich offiziell „Republik China“ nennt, löste sich 1949 nach dem Ende des chinesischen Bürgerkriegs vom Festland. Peking betrachtet Taiwan als eine abtrünnige chinesische Provinz, die Insel aber behauptet, ein autonomes Land zu sein, das politische und wirtschaftliche Beziehungen zu mehreren anderen Nationen unterhält, die ihre Souveränität anerkennen.
Chinesische Soldaten in Peking (Archivbild) - SNA, 1920, 04.11.2021
Taiwanischer Sicherheitsbeamter: China erwog Angriff auf von Taiwan kontrollierte Inseln
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала