Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Drohnenangriff auf Residenz des irakischen Premierministers: Sieben Verletzte

© CC0 / Stocksnap / PixabayDrohne (Symbolbild)
Drohne (Symbolbild) - SNA, 1920, 07.11.2021
Abonnieren
Der irakische Premierminister Mustafa al-Kadhimi hat ein Attentat von mindestens einer bewaffneten Drohne überlebt, die am frühen Sonntag auf sein Haus gezielt hat. Die entsprechenden Mitteilungen erschienen auf Twitter.
Zwei irakische Beamte, die unter der Bedingung der Anonymität sprachen, sagten der AP, dass sieben Sicherheitsleute bei dem Angriff in Bagdads stark befestigter Grüner Zone, in der sich ausländische Botschaften und Regierungsbüros befinden, verletzt worden seien.
Die „Raketen des Verrats” würden die Standhaftigkeit und die Entschlossenheit der heldenhaften Sicherheitskräfte nicht erschüttern, erklärte al-Kadhimi auf Twitter kurz nach der Attacke.
„Gott sei Dank, es geht mir gut, und ich bin mit meinem Volk. Ich rufe alle zur Ruhe und Zurückhaltung bezüglich des Iraks auf.“
Weder war klar, wer hinter dem Angriff steckte, noch bekannte sich jemand sofort zur Verantwortung.
Der Angriff erfolgte inmitten einer Konfrontation zwischen Sicherheitskräften und proiranischen schiitischen Milizen, deren Unterstützer fast einen Monat lang außerhalb der Grünen Zone kampiert hatten.
Die pro-iranischen Gruppen lehnen das Ergebnis der Parlamentswahlen im Irak ab, bei denen sie zwei Drittel ihrer Sitze verloren hatten. Die Proteste am Freitag hatten zu einem Todesopfer geführt, als die Demonstranten in Richtung der Grünen Zone marschiert waren. Es war zu einem Schusswechsel gekommen, bei dem ein mit den Milizen verbundener Demonstrant getötet worden war. Dutzende Sicherheitskräfte waren verletzt worden.
Al-Khadimi hatte eine Untersuchung angeordnet, um festzustellen, was die Zusammenstöße ausgelöst hatte und wer gegen die Anordnung verstoßen hatte, das Feuer nicht zu eröffnen.
Irakische Sicherheitskräfte  - SNA, 1920, 11.10.2021
Hochrangiges IS-Mitglied im Irak festgenommen
Einige der Milizenführer hatten al-Kadhimi offen für die Zusammenstöße und für den Tod des Demonstranten verantwortlich gemacht.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала