Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

US-Präsident Biden verurteilt Drohnenangriff auf irakischen Premier

© SNA / Igor MichaljowWeißes Haus in Washington (Archivbild)
Weißes Haus in Washington (Archivbild) - SNA, 1920, 07.11.2021
Abonnieren
US-Präsident Joe Biden hat in einem Statement von Sonntag den Angriff auf die Residenz des irakischen Premierministers Mustafa al-Kadhimi verurteilt und gefordert, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.
„Ich verurteile den Terroranschlag auf die Residenz des irakischen Premierministers (…) aufs Schärfste. Ich bin erleichtert, dass der Premierminister nicht verletzt wurde, und lobe die Führungsstärke, die er gezeigt hat (…). Die Verantwortlichen für diesen Terroranschlag auf den irakischen Staat müssen zur Rechenschaft gezogen werden (…)“, hieß es in der Stellungnahme.
Biden betonte, dass er sein nationales Sicherheitsteam angewiesen habe, den irakischen Sicherheitskräften bei der Untersuchung des Angriffs und der Identifizierung der Täter jede angemessene Unterstützung zu leisten.
Zuvor war berichtet worden, dass der irakische Premierminister Mustafa al-Kadhimi ein Attentat von mindestens einer bewaffneten Drohne überlebt habe, die am frühen Sonntag sein Haus attackiert habe. Zwei irakische Beamte, die unter der Bedingung der Anonymität sprachen, sagten der Nachrichtenagentur AP, dass sieben Sicherheitsleute bei dem Angriff in Bagdads stark befestigter Grüner Zone, in der sich ausländische Botschaften und Regierungsbüros befinden, verletzt worden seien.
Al-Kadhimi selbst gab auf Twitter bekannt, dass es ihm gut gehe. Er rief „zum Wohle des Iraks“ zu „Ruhe und Zurückhaltung“ auf.
Der Angriff erfolgte inmitten einer Konfrontation zwischen Sicherheitskräften und proiranischen schiitischen Milizen, deren Unterstützer fast einen Monat lang außerhalb der Grünen Zone kampiert hatten.
Die pro-iranischen Gruppen lehnen das Ergebnis der Parlamentswahlen im Irak ab, bei denen sie zwei Drittel ihrer Sitze verloren hatten. Die Proteste am Freitag hatten zu einem Todesopfer geführt, als die Demonstranten in Richtung der Grünen Zone marschiert waren. Es war zu einem Schusswechsel gekommen, bei dem ein mit den Milizen verbundener Demonstrant getötet worden war. Dutzende Sicherheitskräfte waren verletzt worden.
Al-Khadimi hatte eine Untersuchung angeordnet, um festzustellen, was die Zusammenstöße ausgelöst hatte und wer gegen die Anordnung verstoßen hatte, das Feuer nicht zu eröffnen.
Drohne (Symbolbild) - SNA, 1920, 07.11.2021
Drohnenangriff auf Residenz des irakischen Premierministers: Sieben Verletzte
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала