Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Vorwurf der Bedrohung: China weist US-Kritik zurück

© REUTERS / Thomas PeterChinesische Flagge
Chinesische Flagge  - SNA, 1920, 05.11.2021
Abonnieren
China erhebt Protest gegenüber den USA wegen der Übertreibung einer „chinesischen Bedrohung“ und der unbegründeten Kritik an einer „Aufstockung der Nuklearstärke“, erklärte der amtliche Sprecher des chinesischen Verteidigungsministeriums, Wu Qian, am Freitag.
Das Pentagon hatte zuvor einen Bericht veröffentlicht, laut dem Peking zum Jahr 2027 insgesamt 700 Gefechtsköpfe und zum Jahr 2030 insgesamt 1000 Gefechtsköpfe erhalten könne. Das US-Verteidigungsministerium ist auch der Meinung, dass China wohl schon über eine nukleare Triade verfüge, – das heißt strategische Kräfte, die aus drei Komponenten bestehen: strategischen Fliegerkräften, ballistischen Interkontinentalraketen und U-Trägern.

„Der Bericht (des Pentagons – Anm. d. Red.) ignoriert Fakten und ist voll von Vorurteilen, er bestreitet die nationale Verteidigungspolitik und die militärische Strategie Chinas, fabriziert die sogenannte ‚chinesische Militärbedrohung’ und kritisiert grundlos die VR China wegen einer Aufstockung von Nuklearstärke“, wird Wu Qian auf der Webseite des Verteidigungsministeriums Chinas zitiert.

China hat in diesem Zusammenhang eine starke Unzufriedenheit und einen entschiedenen Protest geäußert, Peking hat bei den USA schon eine strenge Vorstellung erhoben“, so Wu Qian.
Chinesische Militärtechnik (Symbolbild, Archivbild) - SNA, 1920, 28.07.2021
Bericht: China baut offenbar Raketensilos in der Wüste – erste Reaktionen aus den USA
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала