Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

USA genehmigen möglichen 650 Millionen Dollar schweren Waffendeal mit Saudi-Arabien – Bericht

© CC0 / LizzieB67Flagge der USA
Flagge der USA - SNA, 1920, 05.11.2021
Abonnieren
Das US-Außenministerium hat seinen ersten großangelegten Verkauf von Luft-Luft-Raketen an Saudi-Arabien in der Amtszeit von Präsident Joe Biden genehmigt, meldete Reuters am späten Donnerstagabend mit Verweis auf das Pentagon.
Eine entsprechende Benachrichtigung sei dem US-Kongress vorgelegt worden, hieß es von dem Verteidigungsministerium. Die Kongressabgeordneten müssen noch über den Deal abstimmen. Wird der genehmigt, wäre es der erste Verkauf an Saudi-Arabien nachdem die Regierung von Biden beschlossen hatte, nur Verteidigungswaffen an seinen Nahost-Alliierten zu verkaufen.
Huthi-Rebellen (Archivfoto) - SNA, 1920, 13.10.2021
Von Saudi-Arabien geführte Koalition zerstört zwei mit Sprengstoff beladene Motorboote der Huthi
Wie ein Sprecher des US-Außenministeriums mitteilte, erfolgt der Deal nach einem „Anstieg von grenzübergreifenden Attacken gegen Saudi-Arabien im vorigen Jahr“.
Der Verkauf sei „völlig im Einklang mit dem Versprechen der Regierung”, den Jemen-Konflikt in erster Linie diplomatisch zu lösen, zitiert Reuters den Sprecher. Die Luft-Luft-Raketen sollten sicherstellen, dass „Saudi-Arabien die Mittel hat, sich gegen Luftangriffe der vom Iran unterstützten Huthis zu verteidigen”.
Gegenstand des Vertrages sind 280 Luft-Luft-Raketen AIM-120C, deren Wert bei 650 Millionen US-Dollar (etwa 563 Millionen Euro) liegt. Sie werden von Raytheon Technologies hergestellt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала