Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mit Merkel als „Chefin“: Seehofer will 50 Jahre in Politik als Modelleisenbahn nachbauen – Bericht

© AFP 2021 / JOHN MACDOUGALLBundeskanzlerin Angela Merkel spricht mit Bundesinnenminister Horst Seehofer bei ihrer Ankunft zur wöchentlichen Kabinettssitzung am 13. April 2021 im Kanzleramt in Berlin.
Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht mit Bundesinnenminister Horst Seehofer bei ihrer Ankunft zur wöchentlichen Kabinettssitzung am 13. April 2021 im Kanzleramt in Berlin. - SNA, 1920, 05.11.2021
Abonnieren
Der Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), der sich nach 50 Jahren in der Politik zurückzieht, hat im Gespräch mit dem „Spiegel“ unter anderem auch über sein Hobby – Modelleisenbahn – gesprochen und angegeben, im Ruhestand sein Leben damit nachbilden zu wollen. Auch für Kanzlerin Merkel soll es in dem Modell einen Platz geben.
Demnach baut Seehofer seit vielen Jahren im Keller seines Ferienhauses im bayerischen Schamhaupten an seiner Modelleisenbahn.
„Der Bau ist fertig, aber alle Gleise, die jetzt noch nicht so schön mit Schotter versehen sind, liegen künftig unter der Oberfläche. Hier auf der rechten Seite habe ich schon zwei Schattenbahnhöfe im Untergrund, da kommen noch mehr dazu. Und die ganze Landschaft, das Grüne fehlt“, sagte der CSU-Politiker dem „Spiegel“.
In Seehofers Modell gebe es unter anderem den Bahnhof der Stadt Bonn, wo er 18 Jahre lang als Bundespolitiker wirkte. Der Bahnhof Schwarzburg symbolisiere die CSU, deren Parteivorsitzender Seehofer war.
Auch Angela Merkel komme in seinem Modell vor, hieß es. Ihm seien drei Exemplare der Kanzlerin im Maßstab 1:87 zugeschickt worden, sagte Seehofer. Dazu würden auch sein eigenes Abbild und das des ehemaligen SPD-Chefs und Wirtschaftsministers Sigmar Gabriel (SPD) kommen. In entspannten Zeiten stelle er Merkel auf den größten Bahnhof, sagte Seehofer. „Dann ist sie die Chefin der Anlage, und ich stehe neben ihr.“
„Früher habe ich immer schon jeden Amiga-Computer aufgeschraubt, weil ich kapieren wollte, wie der funktioniert“, gab er gegenüber dem „Spiegel“ an. „Heute ist das anders, die meisten Leute wissen heute nicht, was eine Platine ist, manche können nicht mal einen Fahrradreifen flicken. Bei der Eisenbahn haben Sie alles auf einmal: Sie bauen mit Holz. Sie haben mit Elektrik zu tun. Sie können programmieren.“
Bundesinnenminister Horst Seehofer - SNA, 1920, 24.10.2021
Migrationsdruck auf Deutschland: Seehofer erwägt mehr Schutz an Grenze zu Polen
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала