Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Tschechiens Präsident Zeman von Intensiv- auf Normalstation verlegt

© SNA / Alexej WitwizkijDer tschechische Präsident Miloš Zeman (Archivbild)
Der tschechische Präsident Miloš Zeman (Archivbild) - SNA, 1920, 04.11.2021
Abonnieren
Der tschechische Präsident Milos Zeman ist am Donnerstag von der Intensivstation des Prager Militärkrankenhauses auf eine Normalstation verlegt worden.
„Sein Gesundheitszustand bei der Einlieferung ins Krankenhaus erforderte zweifellos intensive Pflege“, hieß es in der Mitteilung des Zentralen Militärkrankenhauses in Prag. Die Behandlung habe zu einer Verbesserung des klinischen Zustands des Präsidenten geführt, sodass er in ein Standardbett in der Rehabilitationsabteilung des Instituts für medizinische Versorgung verlegt worden sei.
Allerdings dürfe er vorerst weder den amtierenden Regierungschef, Andrej Babis, noch andere Besuche empfangen, teilte die Krankenhausleitung der Nachrichtenagentur CTK mit.
Die Gesundheit des 77-jährigen Zeman beunruhigt die Öffentlichkeit. Der Präsident spielt eine entscheidende Rolle nach der Wahl, weil er den Auftrag zur Regierungsbildung erteilt. Sollte das Staatsoberhaupt unpässlich sein, geht diese Aufgabe auf den Präsidenten des Abgeordnetenhauses über.
Am Dienstag haben sich zwei liberal-konservative bisherige Oppositionsbündnisse auf die Bildung einer neuen Regierung geeinigt - allerdings ohne offiziellen Auftrag zur Regierungsbildung. Die beiden Parteienbündnisse hatten die Parlamentswahl vom 8. und 9. Oktober gegen die Regierungskoalition des populistischen Noch-Ministerpräsidenten Andrej Babis klar gewonnen. Der von den Wahlsiegern als künftiger Regierungschef auserkorene Chef der Bürgerpartei ODS, Petr Fiala, kündigte die feierliche Unterzeichnung des Koalitionsvertrags für kommenden Montag an.
Der 77 Jahre alte Zeman war am 10. Oktober, also am Sonntag nach der Parlamentswahl, auf die Intensivstation des Krankenhauses gebracht worden. Laut der Klinik wird der Politiker wegen Komplikationen einer seiner chronischen Erkrankungen behandelt. Nähere Angaben zur Diagnose wurden bisher nicht bekannt gegeben.
Tschechiens Präsident Milos Zeman (Archivbild)  - SNA, 1920, 19.10.2021
Zemans Hospitalisierung: Tschechiens Polizei ermittelt wegen möglicher „Straftat gegen Republik“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала