Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

China und Russland drängen auf Lockerung von Nordkorea-Sanktionen

© REUTERS / SPUTNIKRussischer Präsident Wladimir Putin und chinesischer Präsident Xi Jinping beim G20-Gipfeltreffen
Russischer Präsident Wladimir Putin und chinesischer Präsident Xi Jinping beim G20-Gipfeltreffen - SNA, 1920, 03.11.2021
Abonnieren
China und Russland drängen auf die Lockerung der seit etwa 15 Jahren bestehenden internationalen Sanktionen gegen das autokratische Nordkorea.
Das geht aus einem entsprechenden Resolutionsentwurf für den UN-Sicherheitsrat in New York hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Die beiden Länder wollten die „Lebensqualität der Zivilbevölkerung in Nordkorea verbessern“, indem die Handelsbeschränkungen für Agrarprodukte, Meeresfrüchte, Textilien und Ölprodukte aufgehoben werden. Außerdem soll dem Text zufolge auch das Verbot für Nordkoreaner fallen, im Ausland zu arbeiten.
Dem Vorstoß werden allerdings keine realen Chancen dabei eingeräumt, eine Mehrheit des Sicherheitsrates zu überzeugen. Die Spannungen der USA und anderer westlicher Staaten mit Pjöngjang sind nach wie vor hoch. Erst vor wenigen Tagen hatte Nordkorea eine U-Boot-gestützte ballistische Rakete abgefeuert und damit seine Feinde erneut provoziert.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала