Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Deutsche Botschaften stellen 1600 Einreisevisa für flüchtige Afghanen aus

© SNA / Paul LinkeOpen Air Pressekonferenz der Initiative "Luftbrücke Kabul" am 01. September 2021 vor dem Bundesinnenministerium in Berlin (von links nach rechts: Mattea Weihe - auch aktiv bei Seawatch; Thomas Hoffmann; Theresa Breuer - online zugeschaltet; Ruben Neugebauer)
Open Air Pressekonferenz der Initiative Luftbrücke Kabul am 01. September 2021 vor dem Bundesinnenministerium in Berlin (von links nach rechts: Mattea Weihe - auch aktiv bei Seawatch; Thomas Hoffmann; Theresa Breuer - online zugeschaltet; Ruben Neugebauer) - SNA, 1920, 01.11.2021
Abonnieren
Die deutschen Botschaften in Nachbarländern Afghanistans haben bislang rund 1600 Visa für eine Weiterreise von Flüchtlingen aus Afghanistan nach Deutschland ausgestellt, teilte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Montag in Berlin mit.
Dieser Landweg sei bisher von rund 1200 Afghanen genutzt worden. 1100 davon seien organisiert aus der pakistanischen Hauptstadt Islamabad nach Deutschland geflogen worden.
Die Visa auf der Grundlage einer vom Bundesinnenministerium erteilten Aufnahmezusage würden sehr schnell erteilt, sagte der Sprecher. „Das Nadelöhr ist vielmehr die Ausreise aus Afghanistan und die Einreise in die Nachbarstaaten“, fügte er hinzu.
Bundeswehr-Soldat beim Nato-Einsatz „Enhanced Forward Presence“ (Archiv) - SNA, 1920, 05.10.2021
Afghanistan
Afghanistan-Einsatz kostet Deutschland mehr als 17,3 Milliarden Euro
Bereits in der vergangenen Woche konnten den Angaben zufolge mit drei Flügen mehr als 70 Deutsche und deren afghanische Familienangehörige nach Doha ausfliegen. Insgesamt seien somit etwa 250 Deutsche und etwa 60 Afghanen über Doha aus Afghanistan ausgereist.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала