Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Vater“ des Tiramisu stirbt in Italien mit 93 Jahren

© CC0 / tookapic / PixabayTiramisu (Symbolbild)
Tiramisu (Symbolbild) - SNA, 1920, 31.10.2021
Abonnieren
In der norditalienischen Stadt Treviso ist im Alter von 93 Jahren der bekannte Gastronom Aldo Campeol gestorben, der als „Vater“ des weltweit bekannten Schichtdesserts Tiramisu weltberühmt war.
„Treviso hat einen Star seiner gastronomischen Geschichte verloren, der nun am Himmel strahlen wird“, schrieb der Präsident der Region Venetien, Luca Zaia, der früher die Provinz Treviso geleitet und den Besitzer des berühmten Restaurants „Le Beccherie“ gut gekannt hatte, auf seinem Facebook-Account.
In diesem Restaurant entstand Anfang der 1970er Jahre das aus Mascarponekäse, Kaffee, Hühnereiern, Zucker und Savoyardi-Keksen bestehende Dessert Tiramisu. Campeol selbst gab zu, dass dieses Rezept das Ergebnis eines Fehlers seiner Frau Alba und des Kochs Roberto Linguanotto war. Dennoch wurde die Delikatesse schnell populär, zunächst in ganz Italien und dann auch im Ausland.
Der Name des Desserts bedeutet aus dem Italienischen übersetzt „zieh mich hoch“, im übertragenen Sinne aber „heitere mich auf“. Das liegt an den stärkenden und nahrhaften Eigenschaften der Süßspeise.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала