Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Erotische Halloween-Party endet mit blutiger Schießerei – zwei Tote und mehrere Verletzte

© CC0 / brenkee/PixabayHalloween (Symbolbild)
Halloween (Symbolbild) - SNA, 1920, 31.10.2021
Abonnieren
Bei einer Schießerei auf einer Halloween-Party in der kalifornischen Hauptstadt Sacramento sind in der Nacht zum Samstag sieben Menschen verletzt worden. Zwei sind am Unglücksort gestorben, meldete der Sender „CBS13“.
Kurz vor 1.00 Uhr (Ortszeit) reagierten die Beamten des Sheriffs Office im Sacramento County auf die Schießerei in der Palm Avenue, wo eine Halloween-Party unter dem Namen „Erotic exotic Halloween ball“ (dt. „erotischer exotischer Halloween-Ball“) stattfand. Polizeibeamten zufolge waren rund 400 Menschen auf der Feier.
Als die Polizei ankam, fand sie drei Männer vor, die jeweils mindestens eine Schussverletzung erlitten hatten. Trotz lebensrettender Maßnahmen wurden zwei von ihnen für tot erklärt. Der Dritte wurde im kritischen Zustand in ein Krankenhaus gebracht.
Weitere vier Personen wurden verletzt und noch vor Eintreffen der Polizei mit Privatfahrzeugen in örtliche Krankenhäuser gebracht. Laut Behördenangaben werden sich alle davon erholen.
Zeugen der Schießerei sagten, dass die Schüsse innerhalb des Gebäudes abgefeuert worden seien und das mehrere qualvolle Minuten gedauert habe.
„Die Schießerei hörte nicht auf. Es ging einfach weiter. Und es war überall (…)”, erklärte eine Augenzeugin. „Alle haben versucht, sich überall zu verstecken. Es gibt Leute, die in Badezimmern die Türen geschlossen haben (…) Jeder versuchte, sich zu schützen.“
Der Eigentümer des betroffenen Lokals sagte, er nutze den Raum normalerweise für Hochzeiten und private Veranstaltungen und habe ihn zum ersten Mal für eine „offene“ Veranstaltung vermietet.
Die Polizei ermittelt. Bisher gab es keine Festnahmen. Unklar ist, wie viele Schützen es gab und was ihr Motiv war. Dem Sender zufolge gibt es ein Video von einem nahe gelegenen Geschäft, das die Ermittler gründlich prüfen.
Halloween oder der Abend vor Allerheiligen benennt die Volksbräuche am Abend und in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November. Dieses Brauchtum war ursprünglich im katholischen Irland verbreitet. Irische Wanderer in den USA pflegten ihre Bräuche als Erinnerung an die Heimat.
Kürbisfelder in Großbritannien - SNA, 1920, 25.10.2021
Briten stürmen vor Halloween Kürbisfelder
In den USA ist Halloween kein gesetzlicher Feiertag. Behörden und Geschäfte sind geöffnet, der öffentliche Verkehr funktioniert wie sonst.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала