Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Erfolgreich an ISS angedockt: Frachter „MS-18“ sorgt für Weihnachtsstimmung in Weltraum

© SNAStart des Frachters "Progress MS-18" vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan
Start des Frachters Progress MS-18 vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan - SNA, 1920, 30.10.2021
Abonnieren
Der am Donnerstag vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartete Frachter „Progress MS-18“ ist an das russische Modul „Swesda“ (zu dt.: „Stern“) der internationalen Weltraumstation (ISS) erfolgreich angedockt. Dies teilte die russische Weltraumbehörde Roskosmos auf Twitter mit.
Das Weltraumschiff wurde automatisch an die Station festgemacht. Von der Erde kontrollierten den Prozess Spezialisten des Flugleitzentrums, von der ISS überwachten ihn die Astronauten Anton Schkaplerow und Pjotr Dubrow.
„Wie beginnt ihr Wochenende? Bei uns – vom Andocken des Frachters ,Progress MS-18’. Alles verlief reibungslos! Heute und in den kommenden Tagen werden wir langsam ausladen: Fracht, Ausrüstung, Werkzeug, Kästen, eventuell Geschenke“, schrieb Schkaplerow auf Twitter.
Das neue Raumschiff brachte rund 1490 Kilogramm an Ausrüstung und Materialien, darunter Geräte und Werkzeug für Außenbordaktivitäten, Hygieneartikel, Lebensmittel für die Besatzung sowie Technik für Weltraumexperimente. Auf die Station brachte der Transporter außerdem Geschenke für Weihnachten und Neujahr.
Trägerrakete „Sojus-2.1a“ mit dem Frachter „Progress MS-18“ an Bord - SNA, 1920, 28.10.2021
Mit Geschenken an Bord: „Sojus“-Rakete mit Frachter „Progress MS-18“ zur ISS gestartet
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала