Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Militär im Sudan muss Regierung wieder einsetzen, Größte Beschlagnahmung in der Geschichte Asiens

© CC0 / Free-PhotosWas in der Nacht geschah
Was in der Nacht geschah - SNA, 1920, 29.10.2021
Abonnieren
Militär im Sudan muss Regierung wieder einsetzen, sagt UN-Sicherheitsrat; CDU fordert von Scholz Machtwort zu Atombomben in Deutschland; Bahn wirbt für Maskenpflicht im Nahverkehr noch bis Ostern; Fake-Impfzertifikate: Experten vermuten Schwachstellen in Praxen; größte Beschlagnahmung in der Geschichte Asiens
SNA präsentiert in Kürze, was in der Nacht zum Freitag geschehen ist.

Militär im Sudan muss Regierung wieder einsetzen, sagt UN-Sicherheitsrat

Der UN-Sicherheitsrat hat nach dem Putsch im Sudan die Wiedereinsetzung der zivil geführten Regierung vom Militär verlangt. Das mächtigste UN-Gremium forderte nach tagelangen Verhandlungen über eine gemeinsame Stellungnahme außerdem die Freilassung aller festgesetzten Regierungsmitglieder und einen Gewaltverzicht. Der Rat betonte zudem die Bedeutung der uneingeschränkten Achtung der Menschenrechte, einschließlich des Rechts auf friedliche Versammlung und freie Meinungsäußerung.

CDU fordert von Scholz Machtwort zu Atombomben in Deutschland

Die CDU fordert von SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz ein klares Bekenntnis zum Verbleib der US-Atomwaffen in Deutschland. Forderungen der SPD-Spitze und der Grünen nach einem Abzug der mutmaßlich auf dem Fliegerhost Büchel in Rheinland-Pfalz lagernden Bomben nannte der stellvertretende CDU/CSU-Fraktionschef Johann Wadephul im Bundestag brandgefährlich. Es sei dringend geboten, dass sich Kanzlerkandidat Scholz eindeutig positioniere. Auch der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, warnte davor, die deutsche Beteiligung an der atomaren Abschreckung der Nato infrage zu stellen.
Fluglehrzentrums der Bundeswehr in Büchel (Archivbild) - SNA, 1920, 28.10.2021
Ischinger warnt vor Abzug der US-Atombomben aus Deutschland

Bahn wirbt für Maskenpflicht im Nahverkehr noch bis Ostern

Bei der Deutschen Bahn hofft man auf weiter bestehende Maskenregelungen im öffentlichen Personennahverkehr bis Ostern. Die Corona-Masken würden konsequent getragen, sagte DB-Regio-Chef Sandvoß der Deutschen Presse-Agentur. Im Sommer 2020 habe es in Großstädten noch ein größeres Problem mit Maskenverweigerern gegeben. Dieses Problem gebe es nicht mehr und die Akzeptanz der Masken sei extrem hoch. Weiter meinte er: Sollte die Politik die epidemische Lage im November tatsächlich auslaufen lassen, wäre es wichtig, dass es für die Bahn hier weitere Regelungen gäbe. Auch im öffentlichen Nahverkehr müsse durch die Wintersaison hindurch die Maskenpflicht aufrechterhalten werden. Momentan trage sie definitiv zum Sicherheitsgefühl bei.
Hund (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.10.2021
Um Bauprojekte zu beschleunigen: Hunde-Einsatz für Artenschutz – Deutsche Bahn bildet Vierbeiner aus

Fake-Impfzertifikate: Experten vermuten Schwachstellen in Praxen

Die gefälschten digitalen Impfzertifikate, die derzeit mit gültigen Signaturen im Internet kursieren, könnten nach Einschätzung von Experten auf Sicherheitslücken in Arztpraxen oder Apotheken zurückzuführen sein. Möglicherweise sei es Unberechtigten dort gelungen, an die Schlüssel für das Verschlüsselungssystem Fido zu gelangen, sagte Thomas Uhlemann von der Sicherheitsfirma Eset. Nach seinen Angaben werden gefälschte Impfzertifikate mit technisch gültigen Signaturen im Darknet für rund 300 Euro angeboten. Damit könnten Menschen, die nicht gegen Covid-19 geimpft wurden, einen scheinbar gültigen Impfpass auf dem Smartphone vorzeigen.

EU-Kommission will Grenzwerte für bestimmte Chemikalien senken

Die Grenzwerte für bestimmte – besonders schädliche – Chemikalien in Abfällen sollen in der EU gesenkt werden. Konkret gehe es um sogenannte persistente organische Schadstoffe, so die zuständige EU-Kommission. Dies seien Chemikalien mit giftigen Eigenschaften, die für lange Zeit in der Umwelt verbleiben, sich in Nahrungsketten anreichern und der menschlichen Gesundheit und der Umwelt schaden können. Zu möglichen Problemen zählten etwa eine Beeinträchtigung des Immunsystems, der Atemwege, des Hormonsystems, der Fortpflanzungsfähigkeit und des Herz-Kreislauf-Systems.

Größte Beschlagnahmung in der Geschichte Asiens

Rekord-Drogenfund in Südostasien: In Laos hat die Polizei in einem Lastwagen 55 Millionen Amphetamin-Pillen und 1,5 Tonnen Crystal Meth sichergestellt. Es handele sich um die bei weitem größte Beschlagnahmung in der Geschichte Ost- und Südostasiens, sagte UN-Experte Jeremy Douglas. Die Beamten hätten die Drogen eher zufällig entdeckt, als sie in Bokeo an der Grenze zu Thailand und Myanmar einen Laster kontrolliert hätten, berichtete die örtliche Zeitung Vientiane Times. Der Lkw soll eigentlich Bierkästen transportiert haben.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала