Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Gazprom und Moldau verlängern Gasliefervertrag um fünf Jahre

© SNA / Evgeny Biyatov / Zur BilddatenbankGazprom Logo
Gazprom Logo - SNA, 1920, 29.10.2021
Abonnieren
Der russische Gaskonzern Gazprom und das moldauische Unternehmen Moldovagaz haben am Freitagabend eine Einigung im Gasstreit erzielen können. Der Vertrag zu russischen Gaslieferungen in die Republik Moldau ist nun um fünf Jahre verlängert worden. Die Lieferungen beginnen am 1. November, teilte der russische Konzern auf seinem Telegram-Kanal mit.
„Der Vertrag zur Lieferung von russischem Gas an Moldau wurde um fünf Jahre verlängert (...) Gazprom und Moldovagaz haben den Vertrag zu russischen Gaslieferungen an moldauische Verbraucher ab dem 1. November 2021 zu gegenseitig vorteilhaften Bedingungen um fünf Jahre verlängert“, heißt es in der Mitteilung.
Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

Gaskrise in Moldau

Der Liefervertrag der ehemaligen Sowjetrepublik mit dem russischen Gaskonzern Gazprom ist bereits Ende September ausgelaufen. Beide Seiten haben sich bisher nicht auf neue Preise verständigen können. Am Mittwoch gab es wieder Verhandlungen. Zuletzt hatte Gazprom dem Land mit einem Lieferstopp mitten in der Heizsaison gedroht, wenn nicht für Dezember ein neuer Liefervertrag unterzeichnet werde. Die Republik Moldau hat wegen der Gaskrise bereits den Notstand ausgerufen.
Am Donnerstag hatte die EU-Kommission Moldau 60 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, damit das Land die Energiekrise bewältigt.
Gas im Haushalt  - SNA, 1920, 27.10.2021
Zur Bewältigung von Gaskrise: EU zahlt Moldau 60 Millionen Euro
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала